Nachrichten Archiv

Sportehrentag in Schotten

16.01.2015 18:00

Erfolgreiche Schlitzer Leichtathleten ausgezeichnet

Der diesjährige Sportehrentag des Vogelsbergkreises fand am 16. Januar in der Sporthalle der Vogelsbergschule in Schotten statt. Dort wurden auch die erfolgreichen Leichtathleten der TSG Slitisa Schlitz für ihre im vergangenen Jahr erbrachten Leistungen geehrt.

Sechs Sportlerinnen/Sportler ausgezeichnet

Insgesamt wurden sechs Sportlerinnen und Sportler der TSG für herausragende Leistungen in der Leichtathletik im vergangenen Jahr ausgezeichnet, die alle in den Bestenlisten der Region sowie teilweise auch überregional an der Spitze bzw. im Vorderfeld platziert waren.
Im Einzelnen handelt es sich um: Hanna Gambetta, Sarah Kaiser, Raphaela Kaiser, Michael Schäfer, Claudia Kaiser, Birgit Jamel-Eichenauer.
Die Ehrung der Schlitzer Leichtathleten wurde von Roman Kubla, dem stellvertretenden Vorstandsmitglied der Sparkasse Oberhessen, vorgenommen, die auch als Sponsor der Veranstaltung fungierte.
Neben einer Urkunde erhielten die Geehrten auch einen kleinen_Sachpreis.

Rahmenprogramm
Umrahmt wurde das Programm durch teilweise sehr schöne Beiträge der Schotten-Drummers, einer Gruppe von Dudelsackspielern, der Tanzgruppe "Dancing Devils" aus Eschenrod, der Rhönradturner des TSV Groß-Eichen und der Kunstradfahrer des TGV Schotten.

Appell der Schlitzer Leichtathleten

Getrübt wurde die Freude der ausgezeichneten Schlitzer Leichtathleten und ihrer Trainerin Cornelia Gambetta allerdings durch die Diskussionen um die Zukunft der Sportstätten am Schulzentrum. Bereits die noch immer fehlenden 400 m-Rundbahnen um den neuen Sportplatz oberhalb der Grundschule stellen für die Schlitzer Leichtathleten einen gewaltigen Standortnachteil dar.
Die aufkommenden Diskussionen um den Standort des Neubaus der Gesamtschule auf dem Gelände des Kleinsportfeldes wären, sollten sie zur Realität werden, wohl das Aus für eine der erfolgreichsten Sportabteilungen im Vogelsbergkreis. Und das in einer Zeit, in der der Sport als Verfassungsziel in die Hessische Verfassung aufgenommen wurde!
Deswegen appellieren alle Schlitzer Leichtathleten sowohl an die Verantwortlichen im Vogelsbergkreis als auch in der Stadt, endlich durch die Schaffung von Rundbahnen und Leichtathletikanlagen am neuen Sportplatz (und zwar bevor unter Umständen auch noch das Kleinsportfeld "geopfert" werden sollte) und den Erhalt der Kleinsportanlage für die Schlitzer Leichtathleten, aber auch die Schülerinnen und Schülern der Schlitzer Schulen ähnliche Voraussetzungen zu schaffen, wie sie z.B. in Lauterbach, Alsfeld, Schotten oder Grebenhain bereits existieren. Dies wäre – um einen Begriff aus dem Sport zu gebrauchen – nur fair.
sub

Zurück