Nachrichten Archiv

Kreishallenmeisterschaften in Lauterbach

24.03.2013 12:00

Alter Wein in neuen Schläuchen

Siehe auch Bilder zu diesem Artikel

 

Der Deutsche Leichtathletik Verband hat ein neues Wettkampfsystem für die Kinderleichtathletik entwickelt, um künftig noch mehr Kinder für die Leichtathletik zu begeistern.2011 wurde das System zur Testphase freigegeben. 2012 und 2013 findet es leicht modifiziert und parallel zum bestehenden Angebot statt.

So waren am vergangenen Sonntag die Kreishallenmeisterschaften in Lauterbach von der neuen Kinderleichtathletik geprägt. Die Teilnehmerzahl von 84 war so la – la, schließlich war es auch das erste Ferienwochenende und der Ein oder Andere war schon im Urlaub. Angeboten wurde für die U14 50m, Hochsprung, 4x40m Pendelstaffel, die U12 50m Sprint (Startblock), Stoßen, Hochsprung, 6x40m Hindernissprintstaffel, die U10 2x 40m Sprint (freie Startstellung), Weitsprung – Staffel, Medizinball – Stoßen, 40m Hindernissprintstaffel, die U8 2x30m Sprint (Bauch – und Rückenlage), Hoch – Weitsprung I, Beidarmiges Stoßen, 30m Hindernissprintstaffel.

Die einzelnen Athleten in jeder Disziplin wurden zu einem Teamergebnis  je Disziplin zusammengefasst. Die beste Leistung 1 Punkt, die zweitbeste Leistung 2 Punkte usw.. Die Kampfrichter, Kinder und Betreuer sammelten also an diesem Tag ihre ersten Erfahrungen mit dem „neuen System“ – die ersten verschiedenen Meinungen wurden schon abgegeben. Ein großer Vorteil des Systems war, dass aus verschiedenen Vereinen Teams gebildet werden konnten. Das jüngste Team U8 bestand aus Kindern aus Herbstein/Schlitz/Angersbach sie erreichten 4 Rangpunkte und holten sich damit den 1. Platz. In diesem Team war Ida Gohlke und Levin Heyden aus Schlitz dabei. Den 2. Platz belegte das Team aus Lauterbach mit 8 Rangpunkten. Bei dem Jahrgang 2004/2005 (U10) war das größte Teilnehmerfeld zu finden. Der 1.Platz ging an Lauterbach mit 4 Rangpunkten, der 2. Platz an Alsfeld mit 8 Rangpunkten, der 3.Platz an Schlitz mit 13 Rangpunkten und der 4. Platz an Herbstein/Angersbach/Stockhausen mit 15 Rangpunkten. Die reine Schlitzer Mannschaft bestand aus Lotta Gohlke, Simon Schlosser, Annabell Gabriel, Selina Nuhn, Alina Eckhardt, August Wildner, Lina Langstein, Emma Langstein, Anton Langstein und Sophie Heßler. Im Jahrgang 2002/2003 waren Sarah Stenger, Lorina Heßler und Fredericke Hahn zu finden. Sie bildeten ein Team mit Herbstein zusammen und erreichten mit 4 Rangpunkten den ersten Platz.

Bei dem Jahrgang 2001 waren noch 7 Teilnehmerinnen zu finden, darunter aus Schlitz Clara Gabriel mit 9,0 sec. über 50m Platz 6, 4,43m im Kugelstoßen Platz 5 und 1,10m im Hochsprung Platz 4. Ein Jahr älter waren nur noch zwei Teilnehmerinnen zu finden, darunter Raphaela Kaiser. Sie lief die 50m in 7,7 sec., freute sich besonders über ihre Kugelstoßweite von 8,35m und ihren Hochsprung mit übersprungenen 1,41m, was 3x den 1.Platz bedeutete. Jetzt heißt es weiter fleißig trainieren und sich auf die Freiluftsaison freuen, die am 5.Mai mit den Kreiseinzelmeisterschaften in Alsfeld beginnt und am 18. Mai in Schlitz mit den Kreismehrkampfmeisterschaften fortgeführt wird. Außerdem wird am 4.Mai der neue Fußballplatz eingeweiht wo schon die eine oder andere Trainingseinheit absolviert wurde.

Zurück