Nachrichten Archiv

Mannschaft der U 10 aus Schlitz gewinnt in Lauterbach

23.03.2014 08:00

Kreishallenmeisterschaften in Lauterbach

Siehe auch weitere Bilder zu diesem Artikel

 

Die Kreishallenmeisterschaften der Kinderleichtathletik fanden am Sonntag in der Großsporthalle in Lauterbach statt. Inzwischen gibt es einige Erfahrungen mit der neuen Kinderleichtathletik. Der Schwerpunkt bei den unter 10 Jährigen liegt in der Teambildung. Erst ab dem Alter von 11 Jahren treten die Einzelwertungen in den Vordergrund. Die Meinungen gehen bereits jetzt auseinander. Das jüngste Siegerteam bestand aus Kindern aus Alsfeld, Herbstein, Angersbach und Schlitz. In diesem Team waren Levin von Heyden und Aliya Lenk zu finden. Sie siegten vor Lauterbach im zweimal 30m Sprint, Hoch-Weitsprung, beidarmiges Stoßen und einer 30m Hindernissprintstaffel.

Das Team der U 10 bestand bis auf zwei Kindern aus lauter „Schlitzohren.“ Hier sorgten für den Sieg Lina Langstein, August Wildner, Ida Gohlke, Robin Fäth, Mathis Richter und Finn Wink. Die Disziplinen waren zweimal 40m sprinten, eine Weitsprungstaffel, Medizinballstoßen und eine 40m Hindernissprintstaffel.

Einen dritten Platz erreichte das Team U 12 mit Anabell Gabriel, Frederike Hahn, Madleine Rininsland, Emma Langstein, Lotta Gohlke, Anton Langstein und Patrick Rininsland. In dieser Altersklasse kam der Hochsprung statt der Weitsprungstaffel dazu. Für viele Kinder ist dies die erste Gelegenheit in einem Wettkampf zu springen. So gibt es viele spannende Momente und die Sportsfreunde „fiebern“ bei jedem Sprung mit. Raphaela Kaiser die inzwischen „zu alt“ für die Kreishallenmeisterschaft ist, lies es sich nicht nehmen die Kinder mit zu begleiten und den ein oder anderen Tipp den Kindern zu geben. Sie war besonders von Madeleines Hochsprung Talent beeindruckt. Madleine übersprang 1.20m.

Ein Jahr älter gingen Sarah Stenger und Frieda Sauer an den Start. Sarah hat inzwischen schon Wettkampferfahrung. Sie lief mit 8,7 sec. über 50m auf Platz 7,stieß die Kugel auf 4,85m Platz 4 und überquerte die Hochsprunglatte bei 1,15m das ergab den 5. Platz. Frieda ist neu in die Trainingsgruppe dazu gekommen. Sie zeigte, dass sie das Erlernte schon sehr gut umsetzen konnte. Im Hochsprung sprang sie 1,05m hoch, stieß die Kugel auf 4,42m was jeweils der 7. Platz bedeutete. Im 50m Sprint erreichte sie mit 9,2 sec. die Ziellinie Platz 9. Als Älteste war Clara Gabriel am Start. Sie belegte Platz 2 im 50 m Sprint mit 8,3 sec., den 3. Platz jeweils im Kugelstoßen mit 4,91m und im Hochsprung mit 1,15m. Zum Schluss liefen Clara, Sarah und Frieda noch eine Pendelstaffel gegen die Mädchen aus Alsfeld. Hier erreichten sie den zweiten Platz.

Zurück