Nachrichten Archiv

Bronze für Hanna Gambetta und Sarah Kaiser

22.06.2014 12:00

Hessische Leichtathletik-Meisterschaften der Aktiven und Jugend U 18 in Wetzlar

Hanna Gambetta und Sarah Kaiser vertraten am vergangenen Wochenende die TSG Schlitz in Wetzlar, wo die diesjährigen hessischen Meisterschaften der Aktiven und Jugend U18 stattfanden. Beide kehrten mit der Bronzemedaille zurück.
Sarah Kaiser (W U18) startete im Hochsprung auf der von ihr nicht sehr beliebten Anlage in Wetzlar. Sie kämpft im Moment mit einer hartnäckigen Entzündung im Sprunggelenk ihres Absprungbeines. Aufgrund dieser Tatsache konnte Sarah in den letzten Wochen nicht richtig trainieren, an den Start wollte sie trotzdem gehen. Es zeigte sich im Verlauf des Wettkampfes, dass ihr die Leichtigkeit fehlte, obwohl sie technisch über der Latte gut war. Mit einer übersprungenen Höhe von 1,58 m war Sarah nicht wirklich zufrieden, trotzdem brachte sie diese auf das Siegertreppchen. Sarah wurde Dritte und gewann die Bronzemedaille. Allerdings hatten auch fast alle Konkurrentinnen von Sarah mit dieser Anlage größere Probleme und blieben unter ihren Möglichkeiten. Lediglich die Siegerin Nicola Ader (TG Rimbach) war mit übersprungenen 1,70 m zufrieden. Die Zweitplatzierte Paula Rücker (LAV Kassel) folgte bereits mit deutlichem Abstand von übersprungenen 1,64 m.
Hanna Gambetta, eigentlich noch W U20, ging bei den Frauen an den Start. Hanna war nicht wirklich zufrieden mit ihrer Leistung. Hier hatten die Springerinnen ebenfalls Schwierigkeiten mit der Anlage, die Windverhältnissen erwiesen sich als schwierig, der Wind drehte ständig, so dass die ganz großen Weiten ausblieben. So begann Hanna den Wettbewerb mit 2 Fehlversuchen, im 3. Durchgang sollte es besser werden. Hanna kam auf eine schöne Weite von 5,76 m, was sie ins Finale brachte, wo sie noch einmal 3 Versuche hatte. Hanna zeigte noch einige gute Versuche, kam allerdings nicht wirklich auf das Brett, somit verschenkte sie wichtige Zentimeter. Mit dieser Weite belegte Hanna ebenfalls einen guten 3. Platz. Die Siegerin des Tages Ksenia Achkinadze (Sportclub Gelnhausen) kam im letzten Versuch noch auf sehr gute 6,20 m, während die Zweitplatzierte mit 5,84 m lediglich 8 cm weitersprang als Hanna.
Herzlichen Glückwunsch an Hanna und Sarah zur ihren tollen Leistungen. sub

Zurück