Navigation Handball

Nachrichten Archiv

mJA: Unentschieden in letzter Sekunde

04.10.2016 22:23

Letzten Sonntag traf die mJ-A der TSG auf die JSG Ost-Mosheim. Obwohl man zwischenzeitlich bereits mit 5 Toren in Führung lag, sprang am Ende nur ein Punkt heraus.

 

Nachdem kein Schiedsrichter zum Anpfiff erschienen war, leitete Christian Rippl diese Partie. In der ersten Viertelstunde des Spiels hatten die Jungs den Gegner gut im Griff und konnten zwischenzeitlich mit 9:4 in Führung gehen. Danach änderte sich aber das Spielgeschehen komplett. Im Angriff wurde nun wieder einmal sehr halbherzig der Abschluss gesucht und in der Abwehr war der bekannte Schlendrian wieder an der Tagesordnung. Folglich schmolz der Vorsprung wieder und gut zehn Minuten vor der Pause lagen die Jungs mit 10:12 in Rückstand. Mit viel Willen konnte man mit einem 14:14 Unentschieden in die Pause gehen.

 

Wieder einmal wurden Grundprinzipien des Teamsports angesprochen, da eine Mannschaft nur so stark ist, wie der schlechteste Spieler. Jeder muss in der Lage sein, auch einmal mehr Wege zu machen und so dem Mitspieler aushelfen.

 

In Halbzeit zwei entwickelte sich ein Spiel auf „Messers Schneide“. Obwohl die Jungs dem Gegner eigentlich überlegen waren, passten sie sich diesem in allen Belangen an. Der Angriff blieb Stückwerk und in der Abwehr klafften immer wieder große Lücken, die der Gegner zu Torerfolgen nutzen konnte. Nach einer 18:17 Führung in Minute 39, dauerte es bis Minute 52, bis die TSG wieder einen Torerfolg für sich verbuchen konnte. In einer Auszeit beim Stand von 19:21 wurden die Jungs auf die letzten Minuten eingestellt. Ziel war es, dieses Spiel noch irgendwie umzubiegen und als Sieger vom Platz zu gehen. Aber gut zwei Minuten vor Ende der Partie, sah es alles andere als gut aus, da man mit 21:23 in Rückstand lag. Mit viel Glück konnte der letzte gegnerische Angriff abgewehrt und der Ball irgendwie zum eigenen Kreisläufer gebracht werden. Dieser holte eine Sekunde vor Spielende noch einen Strafwurf heraus, der am Ende noch zum 24:24 Unentschieden im Tor untergebracht werden konnte.

 

Es spielten: D. Scheibner (Tor); C. Landgraf (1), D. Matis (8/1), M. Galka, F. Scheibner (4), J. Shores (4/1), J. Mogwitz (3), T. Schaub, N. Matis, T. Shores (1), M. Hanak und M. Teofilovic (3).

Zurück