Navigation Handball

Nachrichten Archiv

mJC: „Rote Laterne“ abgegeben

16.11.2017 21:59

mJC – Hünfelder SV 22:21 (15:12)

 

Die neu gegründet und mit vielen neuen Handballern bestückte mJC gewann nach dem Auswärtspunkt vor 2 Wochen in Waldhessen am vergangenen Samstag gegen den Hünfelder SV!

 

In Durchgang 1 begannen die Schlitzer ziemlich ruhig und ausgeglichen! Nachdem Maxim Diel mit einem einfachen Tor das Spiel eröffnete, legten auch seine beiden größten Mitspieler Darius Schuch und Kilian Groh nach! „Wenn diese drei Spieler in die Bewegung kommen, kann die keine Abwehr der Welt auf faire Art und Weise stoppen!“ so der Trainer. Kilian Groh war es auch der sich immer wieder ein Herz fasste und auf eigene Faust den Weg durch die Abwehr der Gäste suchte. Auch das Zusammenspiel mit den anderen Spielern klappte hervorragend; eine kleine einstudierte Kombination über Tim Claaßen konnte Maxim Diel über Linksaussen zum 13:10 abschließen. Auch Jannes Schramm legte seinen Respekt vor dem Ball, dem Gegner ab und versuchte den Weg über Außen zu gehen, was ihm zwei Tore einbrachte! Zur Halbzeit hatte man eine beruhigende Führung, die es nun galt zu verteidigen!

 

Doch statt wie vom Trainer geheißen bei 0:0 zu beginnen und das Spiel zu gestalten, gingen viele technische Fehler zu Gunsten der Gäste, die ein um das andere Tor aufholen konnten und in Minute 45 sogar mit einem Tor in Führung gingen! Doch wieder war es die Kombination Geronimo Liehr hält einen Ball und einer der „Großen“ schließt vorne mit einem Tor ab. In Minute 47 stand es dann wieder Unentschieden und Christian Rippl nahm die Auszeit. Er stimmte seine Jungs auf die letzten Minuten ein, doch der eigene Angriff konnte nicht mit Torerfolg abgeschlossen werden. Imme rnoch Unentschieden! Langer Angriff von Hünfeld um die Führung zu erzielen. Doch auch das sollte nicht gelingen und Maxim Diel packte sich in der 2ten Welle ein Herz und erzielte das 22:21. Allerdings war das Spiel noch nicht entschieden. Erneut ein Angriff der Hünfelder, doch Schlitz machte das ganz clever und ganz schnell die Gegenspieler fest, sodass es zwar immer Freiwurf gab, aber kein Spielfluß entstehen konnte! Mit dem Schlusspfiff sollte es noch einen Freiwurf für die Haunestädter geben, der allerdings nicht den Weg ins Tor fand! Somit konnten sich die Kids riesig über einen Sieg freuen und geben die Rote Laterne nach Waldhessen ab!

 

Nächstes Spiel: Samstag, den 18.11.2017 um 15.30 Uhr in Fulda!

 

Für Schlitz waren am Ball: Geronimo Liehr (Tor), Maxim Diel (7), Darius Schuch (5), Kilian Groh (5), Jannes Schramm (2), Silas Schneider (2), Blaise Mundele (1), Timo Völler, Samuel Soloviev, Tim Claaßen.

Zurück