Navigation Handball

Nachrichten Archiv

mJC: TSG Schlitz – JSG Waldhessen 22:23 (12:13)

13.02.2018 17:18

Dumm gelaufen

 

Richtig dumm und vor allem knapp gelaufen ist das dritte Aufeinandertreffen der TSG Schlitz mit der JSG Waldhessen.  Nach einem Unentschieden und einem deutlichen Sieg mussten die Burgenstädter zum Auftakt in die Abstiegsrunde eine knappe 22:23-Niederlage hinnehmen.

 

Die erste Halbzeit wollten die Schlitzer mit einer richtig deutlich offensiven Deckung angehen und den Gegner dadurch zu Fehlern zwingen, die ohne Foul zu Ballbesitz der Gastgeber führen sollten. Dies gelang auch einige Male und die Schlitzer konnten dadurch leichte Ballgewinne bekommen. Allerdings war man immer wieder im Angriff zu nachlässig, da man die Bälle zu schludrig und unvorbereitet weggeworfen hatte. Dies führte bei den Gästen zu leichten Toren über den Tempogegenstoß. Nachdem die Schlitzer eine 4 Tore Führung sich herausspielte, dachte man nun etwas entspannter das Spiel zu beobachten aber das sollte ein Trugschluß sein! Denn die Schlitzer machten der JSG wieder einige Geschenke, indem sie in der Abwehr nicht 100% aufpassten und immer wieder ein Waldhessener frei stehen konnte! Zur Halbzeit hatten die Gäste nicht nur den Rückstand aufgeholt sondern auch die Führung erzielt!

 

Beim Stande von 12:13 gab es den Pausentee und eine Ermahnung des Trainers, dass dies noch nichts ist zum Köpfe hängen lassen. In der Abwehr gab es eine kleine Umstellung indem man diese etwas zurückholte und den Gegner erst auf 9 Metern erwartete. „Für alle die sich fragen warum der Trainer mit so großen Rückraumspielern keine 6:0 Abwehr spielt, sei gesagt, dass in der C-Jugend gewisse Vorgaben herrschen, was das Abwehrsystem betrifft!", so der Trainer zur Erläuterung. Doch in der zweiten Hälfte konnte sich keins der Teams deutlich absetzen. Bis kurz vor Schluß hatte die JSG Waldhessen immer ein Tor vor. Mit dem letzten Freiwurf hatte Schlitz sogar noch die Chance zum Ausgleich allerdings konnte der Ball nicht im Tor untergebracht werden. Doch der Trainer machte dort keinen Vorwurf, sondern der Vorwurf beruht auf der Tatsache, dass man die 4 Tore Führung aus der ersten Hälfte nicht verteidigen konnte.

 

Nächstes Spiel: Freitag, den  16.02.2018 um 19 Uhr in Schlitz gegen Fulda/Petersberg.

 

Für Schlitz waren am Ball: Geronimo Liehr (Tor), Maxim Diel (10), Kilian Groh (5), Jannes Schramm (3), Julian Schmidt (2), Silas Schneider (1), Javid Salehi (1), Timo Völler, Samuel Soloviev, Christian Oelpenich.

Zurück