Navigation Handball

Nachrichten Archiv

mJD: Angriffsfeuerwerk!

13.12.2017 20:46

mJD TSG Schlitz – Hünfelder SV  25:14 (14:10)

 

Der erste Gegner in der Rückrunde war der Hünfelder SV, die man noch gut aus dem Hinspiel kennt, da man erst vor 4 Wochen gegen diese gespielt hat. Die Kids sollten genauso wie im Hinspiel durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und Kampf einen erneuten Sieg einfahren.

 

Leider haben die Schlitzer Kids den Anfang total verschlafen und lagen sehr schnell mit 0:2 hinten. Die Ansprache vor dem Spiel haben die Kids total verdrängt, sodass die Trainer die Kids neu einstimmen mussten und dies gelang mit etwas härterem Ton. Dieser hat auch seine Wirkung gezeigt. Die Burgenstädter spielten wie aus einem Guss und konnten im Angriff ein Treffer nach dem anderen erzielen. Es gab wirklich sehenswerte Kombinationen, wo sogar die Zuschauer lautstark aufgesprungen sind. Man stieß in die Lücken, die freien Räume wurden ausgenutzt und man hatte immer das Auge für den besser positionierten Mitspieler. Den Hünfeldern ist gegen die Offensive der Schlitzer nichts eingefallen und man konnte in der ersten Halbzeit 14 Tore(!) erzielen. Leider hat die Absprache nicht immer in der Abwehr gepasst und Darius hatte im Tor manchmal wirklich Pech mit den Bällen, sodass Hünfeld in der ersten Halbzeit 10 Tore erzielen konnten. Darius hat aber auch durch zahlreiche Paraden seine Mannschaft stets im Spiel gehalten und dafür gesorgt, dass man viele Tempogegenstöße laufen konnte.

 

In der Halbzeitpause wurde der Angriff hervorgehoben, da man die Gegner teilweise wirklich überrannt hat und man in Halbzeit zwei genau da weiter machen möchte. Für die Abwehr wurde gesagt, dass man mehr miteinander kommunizieren muss und sich gegenseitig aushelfen muss.

 

Diese Ansprache kam bei den Kids auch sofort an und man hat sowohl im Angriff als auch in der Abwehr gezeigt, warum man sich momentan auf dem zweiten Tabellenplatz befindet. Der Angriff hat da weiter gemacht, wo man in der ersten Halbzeit aufgehört hat. Man hat Kreuzungen durchgeführt, man ist einen Tempogegenstoß nach dem anderen gelaufen und die Außen wurden perfekt in das Spiel miteingebracht. Leider war die Chancenverwertung nicht optimal, da man vor dem Tor manchmal zu unkonzentriert agiert hat. Die Abwehrleistung, die die Kids in der zweiten Halbzeit an den Tag gelegt haben, war wirklich phänomenal. Den Hünfeldern ist es erst in der 30. Minute gelungen das erste Tor in der zweiten Halbzeit zu werfen. Die Kids standen wie eine Mauer. Durch diese starke Abwehrarbeit konnte man einen Ball nach dem anderen erkämpfen und die Führung weiter ausbauen. 

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Kids eine der besten Saisonleistungen auf die Platte gebracht haben. Man hat gezeigt, dass man ein Team ist und man immer zusammenhält und genau das macht die Schlitzer - D Jugend so stark! Die Trainer sind wirklich stolz auf die Entwicklung der Kids und man kann sich auf die Zukunft im Schlitzer Handball freuen. Außerdem freut sich die D – Jugend über die neue Trainerin Jessica Reider (weibliche C – Jugend), die jetzt ins Trainergeschäft einsteigt und in Zukunft zum Erfolg beitragen wird. Nächsten Freitag feiert die Handballabteilung ihre Weihnachtsfeier mit zahlreichen Jugendspielen. Die Handballabteilung freut sich über jeden, der den Weg in die Halle findet.

 

Für die TSG Schlitz waren am Ball: Darius Weber (Tor), Niklas Obenhack, Julian Schmidt (3), Pius Schneider , Till Karnoll (1), Blaise Mundele (7), Leni Otterbein, Johannes Wendt, Robin Fäth (7), Christian Oelpenich (3), Samuel Soloviev (3), Niklas Arz(1)  

Zurück