Navigation Handball

Nachrichten Archiv

mJD: Eine starke Halbzeit reicht nicht….

01.11.2017 21:33

TV Hersfeld -TSG Schlitz 17:13 (10:10)
 
Leider konnte die männliche D - Jugend nicht ihren dritten Saisonsieg feiern, da man sich gegenüber dem Ligaprimus aus Bad Hersfeld geschlagen geben musste.
 
Die Spieler und die Trainer der TSG gingen mit einer gehörigen Portion Respekt in die Partie, da man gegen den Tabellenersten spielte, der nach 3 Spielen ein Torverhältnis von 85:13 (!) aufzuweisen hatte. Aber davon wollten sich die Burgenstäter nicht beirren lassen und die Trainer Frederic Scheibner und Daniel Matis haben die Kids auf das Topspiel eingestimmt und haben den Spielern zu verstehen gegeben, dass man hier durchaus Chancen hat und ein Sieg drin ist. Voraussetzung dafür ist aber, dass man von der ersten bis zur letzten Minute 100% gibt. Gesagt getan. Die Kids aus Schlitz haben den Favoriten gleich auf dem falschen Fuß erwischt und man ging nach ca. 15 Sekunden mit 1:0 in Führung. Danach entwickelte sich eine wahre Abwehrschlacht und die Torhüter auf beiden Seiten parierten zahlreiche Bälle, sodass es nach 12 Minuten nur 5:5 stand. Danach hatten die Burgenstädter eine kleine Schwächephase und Hersfeld konnte mit 8:5 davon ziehen. Die Trainer reagierten und nahmen eine Auszeit. Diese hat auch ihre Früchte getragen und durch einen phänomenalen Schlussspurt, der sehr viel Kraft gekostet hat konnte man einen 2:5 Lauf hinlegen und mit 10:10 in die Halbzeitpause gehen.
 
Die erste Halbzeit hat viel Kraft gekostet, aber die Ansage war klar. Die zweite Halbzeit soll genauso motiviert angegangen werden wie die erste Halbezeit, sodass man durchaus Punkte aus Bad Hersfeld entführen kann.
Leider hatte man schnell gemerkt, dass die Kraft und Ausdauer zu Ende ging und Bad Hersfeld jeden einzelnen Spieler 1 zu 1 auswechseln konnte und diese in der zweiten Halbzeit eine sehr offensive Abwehr spielten und dadurch nochmal richtig aufs Gas drücken konnten. Die Schlitzer Kids haben nochmal alles reingeworfen, leider hat die Kraft am Ende gefehlt und man musste sich 17:13 gegen den Tabellenersten geschlagen geben.
 
Zusammenfassend kann man aber sagen, dass die Kids von der ersten bis zur letzten Minute gefightet haben und sich nie aufgegeben haben. Die Hersfelder waren auch das erste Mal in der Saison gefordert und konnten das Spiel nicht so klar gewinnen, wie die letzten. Leider war Bad Hersfeld an diesem Tag noch eine Nummer zu groß, man sieht sich aber immer 2mal in der Saison und das Ziel für das Rückspiel ist klar definiert: Die 2 Punkte beim Rückspiel bleiben in Schlitz!
 
Für die TSG Schlitz waren am Ball: Darius Weber (Tor), Leni Otterbein, Pius Schneider (1), Niklas Obenhack, Niklas Arz, Blaise Mundele (8/1), Till Karnoll (1), Robin Fäth (1), Christian Oelpenich (2), Julian Schmidt und Samuel Soloviev
 

Zurück