Navigation Handball

Nachrichten Archiv

mJE2: Heimsieg

22.11.2017 12:44

Vergangenen Sonntag trat die zweite E-Jugend-Mannschaft zu Hause gegen den TSV Grebenhain an.

 

Vor gut gefüllter heimischer Tribüne fanden die Kinder gut ins Spiel und konnten einige Tore vorlegen. Begünstigt durch das spielfreie Wochenende der E1 bestand  der Kader aus 14 Kindern. Somit war genügend Potential zum Wechseln und Testen vorhanden.

 

Die Schlitzer dominierten in den ersten 20 Minuten in der Grebenhainer Hälfte und konnten sich aber nicht wirklich absetzen. Der direkte Tabellennachbar hielt stets dagegen, fand immer besser ins Spiel und somit auch den Weg zum Schlitzer Tor. Vor dem gegnerischen Tor wurden viele Chancen vergeben – so wurde die Torhüterin regelrecht warm geworfen.  Im Spielgeschehen zeigte sich direkt der Leistungsunterschied zwischen erfahrenen und älteren Kindern gegenüber den jünger auf. Sorgte das Spieltempo dafür, dass manche  Kinder damit nicht zurechtkamen – freistehende, leistungsstärkere dann widerum leider nicht angespielt wurden und andere nicht ganz so konzentriert bei der Sache zu sein schienen.

 

Mit einem durch Laura Kreutzer, Bastian Diehl und Finn Limbach erarbeiteten Torvorsprung ging man in die Pause – Ziel in der zweiten Spielhälfte war, von nun an verstärkt mit E2-Kindern zu spielen und die Tordifferenz zu halten. Realisierbar war das leider nicht, denn die Gegner aus dem hohen Vogelsberg gingen von nun an stärker ins Spiel. Immer öfter konnten sich Grebenhainer Spieler in den Schlitzer Strafraum durchsetzen, scheiterten aber zum Glück an der sehr guten Abwehrarbeit von Nele Schmitt, die sich zeitweise um zwei Gegenspieler kümmerte und der Topform des Keeper Tim Menne. Letztlich ließ dann die Kondition des Gegners nach. Um aber endgültig den Deckel drauf zu machen, kam stets Pech im erfolgreichen Abschluss zum Tragen. Tore vom leistungstarken Bastian Diehl, von Ludger Lorenz und Laura Kreuzer führten dann aber doch schliesslich zum verdienten Endstand von 12:6 (48:18) Toren.

 

Die Mischung aus Spielern beider E-Jugend Mannschaften brachte Vor- und Nachteile mit sich. Die grosse Bandbreite von Tempo, Ballsicherheit, Kondition, Torabschluss, Konzentration und Aufmerksamkeit war „Fluch und Segen“ zugleich. Ohne Spieler der E1 hätte man dieses Kellerduell verloren – aber nur dadurch wurden Leistungsunterschiede und somit die Aufgaben der nächsten Trainingseinheiten klar definiert, um gestärkt daraus in die nächsten Spiele zu gehen.

 

Am kommenden Sonntag, den 26.11.2017 finden die nächsten Spiele der E-Jugend zu Hause in der Dreifelderhalle statt: um 13:00 Uhr spielt die E2 gegen Grossenlüder/Hainzell 1 – im Anschluss um 14:30 Uhr die E1 gegen Fulda/Petersberg 2.

 

Für Schlitz spielten: Tim Menne (Tor), Laura Kreutzer (2), Nele Schmidt, Bastian Friedrich, Vitus Schuch, Raphael Trabandt, Bastian Diehl (6), Sophie Stöppler, Sophia Kutschbach, Mia Hauser, Leon Rodemer, Colin Kordupel, Ludger Lorenz (1), Finn Limbach (3).

Zurück