Navigation Handball

Nachrichten Archiv

Positive Bilanz

27.12.2016 22:27

Zum Abschluß des Jahres einen kleine Bilanz der bisherigen halben Saison 2016/17 und den dazugehörigen Mannschaften!

 

F-Jugend

Nach anfänglich noch wenigen Spielern  haben wir die Bilanz deutlich verbessert, aktuell trainieren 25 Kinder in unserem jüngsten Bereich. Leider konnte erst an zwei Turnieren teilgenommen werden, wobei das eigene natürlich am 20.11.2016 das Beste gewesen ist! Milina Misof versucht ihr Bestes gerade in der Winterzeit, wo man alle zwei Wochen in  die Gymnastikhalle ausweichen muss um die Kids zu beschäftigen. Leider fehlt uns in diesem Bereich noch ein zweiter Trainer! Tendenz: positiv


E-Jugend

Als Tabellenführer kann man in die Weihnachtspause gehen und anhand der aktuellen Ergebnissen kann man auch damit rechnen am Ende der  Saison sich noch in diesen Tabellenregionen zu befinden! Ein perfektes Spiel hatte man gegen die Gäste aus Hünfeld gezeigt, was eindeutig zum Besten im Bereich E-Jugend gehört! Tendenz: positiv! Tabellenführer! Läuft!


mJD

Gestartet mit viel Euphorie ist diese zwischenzeitlich etwas der Ernüchterung gewichen. Viele Neulinge und ein paar, die noch nie in dieser Konstellation zusammengespielt haben, geben ihr Bestes und die Trainer sind auch sehr bemüht immer wieder neue Impulse zu geben! Aufbauend auf die Leistung in mJE  und mJD kann man aber für die Zukunft toll aufbauen und drei tolle Teams draus machen! Tendenz: positiv! Nicht jeder Meister fällt vom Himmel! Ihr schafft das!


wJD

Auch hier ist man euphorisch gestartet und selbts nach der deutlichen Niederlage bei Waldhessen, ist man immer noch in der oberen Tabellenregion dabei  und erfreut sich aktuell über Platz 2. Die Mädels sind eine tolle Konstellation, die für die neue Runde in der wJC hoffen lässt! Tendenz: positiv!


wJC

Die  Mission Oberliga wurde  mit viel Engagement angegangen und man befindet sich mitten in diesem Projekt. Dass in der Regel die Erfahrung der Punkt ist, denn man mit aus dieser Saison nehmen kann, war von Anfang an klar! Aktuell stehen die Mädels am Tabellenende, hatten aber schon sehr gute Spiele wie z.b. das Letzte gegen die SG Kirchhof in eigener Halle! Tendenz: Wenn das Team hält, dann tolle Erfahrungen für die neue Saison! Positiv!


mJB

In der mJB wächst der Zusammenhalt immer mehr, was schlußendlich sich auch an der Trainingsbeteiligung niederschlägt bzw. an den neu zu dem Team gestoßenen Sportler. Mit dem Jahrgang 2001, der nächste Saison komplett die mJB bestücken wird ist es die einzige Mannschaft mit sovielen Spielern einer Altersklasse! Tendenz: positiv


wJB

Die Mädels  um Uli und Petra kämpfen in jedem Spiel bis auf die letzte Minute, allerdings hat es bisher noch nicht zu einem Sieg gereicht. Wenn man bedenkt, dass 95% erst in der C-Jugend mit dem Spielen angefangen haben und dadurch die schlechtesten Voraussetzungen herrschen kann man nur den Hut ziehen! Tendenz: positiv!


mJA

Die Jungs der mJA besitzen ja schon immer einen großen Zusammenhalt, mussten in den vergangenen Jahren aber herbe Verluste an Spielern hinnehmen, trotzdem kämpft man sehr gut und hat auch schon Punkte geholt, mit denen man zu Beginn nicht gerechnet hatte! Eine tolle Leistung in Eschwege war zum Beispiel ein solcher nicht einkalkulierter Sieg! Toll ist auch das Engagement im Herrenbereich deswegen Tendenz: positiv!


Herren

Leider hat man hier nicht die erhofften Punkte geholt und wenn man zurückschaut auch ganz wichtige liegen gelassen. Die Hoffnung steigt für die Rückrunde, da man von einer sehr ausgeglichenen Runde sprechen kann! Dies ist auch der Grund auf eine bessere Rückrunde zu hoffen und auch die Rückkehr einiger Ausfälle ist wieder zu erwarten sodass man nicht mit 5 Spielern unnd 3 A-Jugendlichen dauerhaft auftreten muss! Tendenz: positiv!

 

Allgemein ist die Tendenz für alle positiv! Gerade wenn man den Blick auf das vergangene Jahr wirft, nach dem Erfolg der Bad Boys in Polen haben die Schlitzer alles richtig gemacht. Nach vielen Projekten in den Schlitzer Schulen und weiteren Zielsetzungen in der Abteilung kann man von einem äußerst positivem Jahr sprechen. Auch ein Blick auf die anderen Vereine des Bezirkes kann man eigenständig noch 9 Mannschaften an den Start schicken! Wir danken allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben!

Zurück