Navigation Handball

Nachrichten Archiv

Saisonfazit der mJA – Höhen und Tiefen wechselten sich ab

28.03.2017 23:39

„Weder Fisch noch Fleisch“


Was voller Euphorie im letzten Sommer begann, besonders vor dem Hintergrund, dass es für die meisten die letzte Jugendsaison sein wird, endete leider unsanft im März 2017 auf dem Boden der Tatsachen. Versprochen hatte man Einsatz, Kampf und Leidenschaft und die Motivation „oben mitspielen“ zu wollen, allerdings war dort „der Wunsch Vater des Gedankens“!

 

Bereits in der ersten Partie in Großenlüder, die sich im Laufe der Saison als gleichstark herausstellten, kassierte man eine herbe Schlappe und niemand wusste so recht, wo die Jungs von Christian Rippl und Thomas Wagner leistungsmäßig einzuordnen sind! Nach einem verlorenen aber guten zweiten Spiel ging es bergauf und gegen den Eschweger TSV und die JSG OMO/Malsfeld holte man einen Sieg und ein Unentschieden. Entscheidend sollte man erwähnen, dass man die jeweiligen Rückspiele deutlich verlor! Nach diesem Zwischenhoch sah man gegen die ersten drei in der Tabelle kein „Land“ und verlor gegen Fulda, Flieden und Hünfeld! Doch vor Jahresfrist gab es noch zwei Heimspiele und diesmal auch zwei Siege, die durchaus erkämpft aber verdient waren. Nach der Weihnachtspause schlich irgendwie der „ich hab keinen Bock mehr“ Teufel ein und neben der Trainingsbeteiligung ließ auch die Leistungen in den Spielen deutlich nach, sodass in der Rückrunde nur gegen Alsfeld gepunktet werden konnte! Als Fazit kann man sagen, dass bei mehr Engagement und Beteiligung auch eine bessere Platzierung drin gewesen wäre! Auf der einen Seite hatte man die stets engagierten Spieler, die auch bereits eine Rolle in der ersten Mannschaft der TSG Schlitz haben und auf der anderen Seite die Spieler, die noch nicht so genau wissen, wo sie stehen und wie es weitergehen soll.  Schlußendlich wird wohl ein Teil weiterhin Handball spielen, aber ein anderer Teil wird seine sportliche Karriere an den Nagel hängen. Der Trainer der Senioren freut sich natürlich über jeden Spieler, der weiterhin den Weg ins Training findet. Die beiden Trainer bedanken sich für eine schöne Zeit mit den Kids, obwohl das letzte Jahr nicht der krönende Abschluß gewesen ist, hatte man doch seit der C-Jugend eine schöne Zeit ! Als großes Highlight ist vielleicht für diesen Jahrgang, der nächstes Jahr nicht mehr in der Jugend spielen kann (Anmerk. Es wird keine mJA geben in der neuen Saison) die gewonnene Meisterschaft in der C-Jugend zu nennen!  „Danke Jungs für eine wenn auch nicht immer aber zu 90% schönen Zeit, die wir mit euch verbringen durften! Ich würde mich freuen, wenn ich den ein oder anderen in der neuen Saison im Herrenteam einsetzen kann!“ euer Trainer Christian Rippl. 

 

Für Schlitz waren in dieser Saison am Ball: Daniel Scheibner (Tor), Daniel Matis (142), Justin Shores (88), Frederic Scheibner (41), Marko Teofilovic (34), Janik Mogwitz (33), Cedric Landgraf (28), Tyler Shores (13), Michael Hanak (12), Matthias Galka (8), Tim Schaub (7), Leon Allendorf (3), Tim Weber (3), Dennis Salewski (2), Nick Matis, Maik Millenberg.

Zurück