Navigation Handball

Nachrichten Archiv

wJC1: 22:9 Arbeitssieg gegen Großenlüder/Hainzell

16.11.2017 22:13

Keine spielerische Glanzleistung

 

Am Sonntag hatten die Schlitzerinnen im ersten Spiel der Rückrunde die Vertretung aus Großenlüder/Hainzell zu Gast. Nachdem man das Hinspiel klar gewonnen hatte ging man hier als klarer Favorit in die Partie. Aber es gibt so Tage wo es einfach nicht laufen will,        im Angriff wurden viele klare Torchancen nicht genutzt und zahlreiche Fangfehler brachten den Gegner immer wieder in Ballbesitz. Hier war es vor allem Anna Otterbein die mit starken Paraden Gegentore verhinderte und 3 Siebenmeter der Gäste vereitelte. So ging man trotz schwachem Spiel mit einer 11:5 Führung in die Pause.

 

Nach der Halbzeitpause wollte man nachdem die Trainer die Fehler angesprochen hatten und mangelnde Konzentration bemängelten wieder zum gewohnten Spiel finden. Aber irgendwie schaffte man es einfach im Angriff nicht den Schalter umzulegen so das am Ende es einer starken Torfrau und der Abwehr zu verdanken war das am Ende ein dennoch deutlicher 22:9 Arbeitssieg zu Buche stand.

 

Schlitz spielte mit: Anna Otterbein (Tor), Celine Trägler (6), Tara Sitzmann (5), Celine Eckhardt, Celina Petsch (4), Jessica Reider (2), Jule Völzke, Vivien Misof (2), Mara Bambach (3), Helena Malangre

Zurück