2020

18.08.2020 22:29

Weibliche A- und B-Jugend

(RC) Schon seit Ewigkeiten machen die Mädchen um Trainer Frank Solf und Milina Misof zusammen Training und kennen sich teilweise schon aus dem Kindergarten. Mit Spaß an dem runden Leder begannen die Mädels damals schon in der F-Jugend und auch ihr damaliger Trainer Joachim Bambach hat sie erfolgreich durch sämtliche Höhen und Tiefen gelenkt. Im Bereich der C-Jugend hatte man dann die Chance in der Oberliga Hessen mitzumischen, was die Mädels auch mit einigen tollen Leistungen meisterten. Vor einiger Zeit musste dann der Trainer gewechselt werden und Frank Solf aus Alsfeld übernahm das Training, welches dieses Jahr in einer Meldung von einer weiblichen A-Jugend und B-Jugend gipfelte. „In der B-Jugend wollen wir oben mitspielen und auch den Favoriten das ein oder andere Bein stellen“, so der Trainer selbst. Jugendwart Christian Rippl schiebt hinterher, dass die A-Jugend zwar auch eine gute Chance auf das obere Tabellendrittel hat, „wir aber hauptsächlich den Übergang zu einer baldigen Damenmannschaft bilden wollen.“ Aufgrund der deutlich wenigeren Mannschaften im weiblichen Bereich sind die beiden Meisterschaftsrunde auch bestens zu meistern. Hierfür wünschen wir den Mädels und ihrem Trainerteam viel Erfolg und Spaß am Handball.
 
Wer noch Lust hat, sollte Spaß am Sport haben, im Jahrgang 2005/2004/2003/2002 geboren sein und müsste Dienstags und Freitags um 18.30 Uhr Zeit haben zum Trainieren.
 

Weiterlesen …

18.08.2020 22:24

Abschluss E-Jugend 2019/2020

(RC) Nachdem vom 13.03.2020 bis zum vergangenen Dienstag kein E-Jugendtraining mehr stattfinden konnte, waren die Trainer froh, kurz vor den Sommerferien wenigstens einen kleinen Abschluss der vergangenen Runde vornehmen. Sowohl die männliche als auch die weibliche E-Jugend fuhren mit den Rad nach Bad Salzschlirf und bewältigten die Fahrt in einem recht angenehmen Tempo. Eine kurze Pause in Bernshausen am Radhäuschen wurde natürlich einkalkuliert. In Bad Salzschlirf gibt es in diesem Sommer zwei Anlaufstellen, wenn man den Urlaub zu Hause verbringen wollte. Beide Stellen wurden auch von den Handballkids angefahren. Beim Minigolf wurde neben taktischen Überlegungen auch das Feingefühl des Minigolfers herausgefordert. Zwar kämpften die Kids auch darum an jeder der 18 Löcher die wenigsten Schläge zu benötigen, aber am Ende zählte der Spaß an der Sache und den hatten alle. Nach dem Beenden des letzten Pacours wurden die Schläger wieder eingepackt und die ganze „Meute“ schlug den Weg Richtung Eisdiele ein. Ein kaltes Eis zum Schlecken war genau das richtige Ende des Tages in der Nachbargemeinde. Mit dem „Drahtesel“ ging es dann wieder zurück in die schönere Burgenstadt. Allen die die E-Jugend in Richtung D-Jugend verlassen, wünschen wir viel Erfolg. Allen anderen viel Spaß weiterhin in der E-Jugend, welche wieder mit zwei Teams an den Start gehen wird.
 
Wer Interesse hat da mitzumischen sollte Dienstags um 15.30 Uhr in der Dreifelderhalle auftauchen.
 
 

Weiterlesen …

11.08.2020 22:18

Herren: Lange Suche beendet

(RC) Nach monatelanger Suche ist es endlich gelungen einen Nachfolger für den ausgeschiedenen Trainer Stefan Langstein zu finden. Die Suche der „Task-Force“ begann bereits, nachdem Stefan Langstein mitteilte, dass er auf jeden Fall nur eine Saison das Training und die Betreuung übernehmen würde. Durch den Einbruch der Corona-Pandemie ist die Suche erheblich schwieriger geworden, sodass man sich entschied auch über Osthessen-News die Suche zu starten. Dieser Artikel brachte den lang ersehnten Durchbruch, denn Marcus Mühlberger hatte Interesse diese Herausforderung anzunehmen. Marcus Mühlberger (38) betreut damit seine erste Station als Trainer obwohl er seit 2011 die C-Lizenz besitzt. Nachdem er früher auch selbst für den TV Hersfeld und TV Eitra Handball gespielt hat, nahm er im Jahre 2017 ein Weiterbildungsstudium der Neurowissenschaften auf. Dieses Studium führte ihn u.a. zum FC Barcelona, doch nachdem er als Athletiktrainer im Fussball gearbeitet hatte, stellte er sich die Frage, wie er die Lizenz und seine erlernten Fähigkeiten anwenden kann. Nach zwei Trainingseinheiten zum Kennenlernen schwitzen die Handballer des Bezirksoberligisten bereits bei verschiedenen tollen Übungen.
 
Der Vorstand wünscht dem neuen Trainer viel Spaß mit seinem Team und der ganzen Mannschaft viel Erfolg in der neuen Saison.
 
 
 

Weiterlesen …

11.08.2020 22:13

Wir suchen den nächsten Julius Zeidler!

Die männliche C-Jugend der TSG Schlitz sucht für die neue Saison einen Torwart. Leider befindet sich aktuell kein Torwart in den Jahrgängen 2006 und 2007, da die Jungs als Spieler aber ein riesiges Potenzial haben, benötigen sie ganz dringend jemand der den Kasten hütet und sauber hält.
 
Torwart für die männliche C-Jugend.
 
Wir suchen einen Jungen des Jahrgangs 2006 oder 2007, mit Spaß am Sport und einer Affinität sich auf das Verhindern von Toren zu spezialisieren. Wir freuen uns, wenn du einfach mal mittwochs um 17 Uhr in der kleinen Halle oder freitags um 17 Uhr bei uns vorbeischaust. Bei gutem Training spielst du wie Julius auch irgendwann bei uns in der Herrenmannschaft.
 
 

Weiterlesen …

11.08.2020 22:08

Männliche A- und B-Jugend

(RC) Seit gefühlt einer halben Ewigkeit startet mal wieder eine männliche A-Jugend in die neue Saison, da sich aber von den wenigen Spielern einer auch noch mit einem Kreuzbandriss außer Gefecht gesetzt hat, benötigt man dringend die Unterstützung aus der B-Jugend. Aus diesem Grund trainieren die beiden Teams auch immer zusammen. Michael Hanak, Daniel Matis und Christian Rippl haben ein Team zusammen, die in der vergangenen Saison neben einem 1.Platz in der C-Jugend und einem 2ten Platz in der B-Jugend immer als starker Gegner auf der Handballkarte des Bezirkes agierten. Mit verschiedenen Abwehrmodellen und einem starken Angriff, der spielerisch genauso überzeugt wie mit seiner Wurfgewalt, zumindest in der B-Jugend wieder „oben mitmischen“. Zwar startet diesmal der ganze Bezirk in einer Klasse, allerdings aufgrund der Corona-Pandemie zuerst nur in einer einfachen Runde, verspricht man sich doch ein gutes Abschneiden als TSG Schlitz. Hingegen ist die A-Jugend noch nicht sicher welche Rolle sie spielen wird, zumal unser Torwart beruflich bedingt nicht alle Spiele bestreiten kann. Allerdings ist die A-Jugend ein perfekter Übergang für die älteren Spielern auch ein paar Schritte schon im Herrenteam zu machen und für die B-Jugendspieler eine tolle Vorbereitung auf die übernächste Saison. Den Trainern wünschen wir mittwochs und freitags um 18.30 Uhr ein tolles Händchen und viel Erfolg in der Saison.
 
 
 
Bild: Solche Jubel wollen wir auch in der neuen Saison sowohl von der mJA,
als auch von der mJB, welcher man zutraut oben mitzuspielen.
 

Weiterlesen …

11.08.2020 21:59

Start nach den Sommerferien

(RC) Nach sechs Wochen Sommerferien soll es wieder in allen Altersklassen bei den Handballern losgehen. Zuerst sind die älteren Altersklassen in die Trainingsphase gestartet. Ab der Kalenderwoche 34 starten aber alle Jugendlichen wieder in die Trainingsphase. „Aktuell schauen wir jeden 2ten Tag, welche Neuerungen, sowohl in die positive, als auch in die eher negative Richtung es bei den Vorgaben der Regierung zur Kontrolle des Corona-Virus es gibt. Danach geben wir dies an unsere Trainer weiter, die das entsprechend im Training dann umsetzen müssen. Allerdings wollen wir natürlich wieder in den Trainingsbetrieb starten und uns auf „Normalität“ vorbereiten,“ so Jugendwart Christian Rippl. Bisher können die Trainer ein normales Training gestalten und müssen nur vor- und hinterher einige Dinge bzw. auch in Pausenphasen beachten. Welche Regeln aktuell gelten erfahren alle bei ihren Trainern, auch die Eltern der Kinder. Die Handballer freuen sich in allen Jugendbereichen noch auf motivierten Nachwuchs, zumal in dieser Saison wirklich für jeden Jahrgang die richtige Klasse dabei ist. Besonders in den Bereichen der C-Jugend (Jahrgang 2006/2007) und der D-Jugend (2008/2009) wird noch händeringend nach Nachwuchs gesucht. Die Trainer freuen sich auf jeden von euch, schaut einfach mal vorbei.

 

 

Noch ist die Dreifelderhalle leer, allerdings in der nächsten Woche soll es zumindest bei den

Handballern unter gewissen Voraussetzungen wieder losgehen.

 

Weiterlesen …

30.06.2020 22:39

„Return to play“ oder Neustart

Nach knapp zwei Monaten könnten Ende Mai auch die Schlitzer Handballer wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen, alles natürlich unter gewissen Voraussetzungen und Hygienestandards. „Zum jetzigen Zeitpunkt befinden wir uns auf einem guten Status, allerdings ist noch viel Aufholarbeit von Nöten.“ Was Jugendleiter Christian Rippl damit meint, ist es die Jugendliche wieder in den Trainingsbetrieb zu bekommen. Nicht nur solche, die sowieso zu 200% Handball lieben, sondern auch die, die es zwar mögen aber ohne auch ganz „gut über die Runde kommen“. „Zum Glück haben wir viele, für die ein Austritt nie eine Option war und auf die man sich verlassen kann, allerdings wollen wir wieder alle erreichen,“ so Rippl. Aktuell wird wieder in Gruppen bis 10 Personen einigermaßen normal trainiert. Deswegen freuen wir uns auch aktuell über jeden, der es mal probieren möchte und neu dazustoßen wird. Über die Homepage  www.handballinschlitz.de.tl  sollte er sich über die Zeiten und die aktuellen Einschränkungen informieren. Doch willkommen sind wieder alle Jugendlichen. Ausnahme aus diversen Gründen, sind die Bereiche der F-Jugend (2012/13/14), E-Jugend (2011/2010) und der männlichen D-Jugend (2009/2008), welche erst nach den Sommerferien starten werden. Die Schlitzer Handballer haben für die neue Runde alle Jugendmannschaften im männlichen und weiblichen Bereich gemeldet und gehen damit auf eine historische Runde zu, doch weiß aktuell noch niemand wann sie starten wird. Die Spielpläne sind angelegt allerdings kann sich alles noch etwas verschieben. Trotzdem freuen wir uns hoffentlich bald wieder Handball zu spielen und den schönsten Sport der Welt ausüben zu können.

 

 

Weiterlesen …

30.06.2020 22:32

Rückblick: Datterode

(RC) Im Jahre 2000 war es das erste Mal, dass die Handballer zum Pfingstturnier der HSG Datterode/Rhörda durchstarteten. Damals noch völlig unerfahren in Sachen Rasenturnier begleiteten die Trainer ihre Jungs auf ein spannendes Wochenende. Im Jahr 2019 war es dann das 18ten Mal, dass die TSG Schlitz an diesem Turnier, eine Kombination aus Rasen- und Beachturnier teilnehmen konnte (zweimal musste leider die Teilnahme ausfallen). Doch dieses Jahr machte nicht nur Corona dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung, denn bereits vor Einsatz der Auszeit, hatte sich der veranstaltende Verein dazu entschlossen das Turnier nicht mehr stattfinden zu lassen.

 

Bild: Die Spiele waren zwar Bestandteile des Wochenendes aber

so richtig toll war es nach und während dem Turnier.

Zusammenhalt war gefordert.

 

Jedes Mal in diesen 18 Jahren mit von der Partie der Initiator Christian Rippl, der immer mit mindestens seiner Mannschaft vor Ort gewesen ist. „Ich kann mich noch an das erste Jahr erinnern, als wir unsere Zelte im Garten eines Nachbarn des Veranstaltungsortes aufschlagen mussten.“ Nie wollten die Schlitzer auf ein Turnier im Altbezirk Fulda, da man auch mal auf andere Teams treffen und diese vor Allem außerhalb des Spielfeldes kennenlernen wollte. Dies ist in den Jahren auch gelungen, immer wieder traf man jedes Jahr neue aber auch wieder die alten Gesichter, ob es aus Bad Pyrmont, Hannover oder „nur“ aus Reichensachsen waren. Der Spaß stand dabei immer im Vordergrund, neben dem Rasen- und der neuen Erfahrung Beachhandball. In den Jahren konnten die Schlitzer auch den ein oder anderen Pokal mit nach Hause nehmen. Da bei fast jedem Wetter gespielt wurde, bleiben die Schlammschlachten bereits ganz zu Anfang der Zeit auf ewig in Erinnerung. Da der Regen das Feld so aufgeweicht hatte, war nur rutschen angesagt. „Ich bin froh diese Fahrten organisiert zu haben, denn es gehört einfach dazu, wenn man im Amateurbereich eine Mannschaft formen möchte. Ein tolles Erlebnis ist es für die Kids, die zum Teil das erste Mal von zu Hause alleine unterwegs sind und abends einfach nur die Zusammengehörigkeit eines Teams erleben können.“ Christian Rippl. Beachhandball, gemeinsame Grillabende, Tanzeinlagen, Freundschaften, Rasenturnier, Schwimmbadbesuche, Frühstücksession, Schlammschlachten, Zelte die wegschwimmen, Hitzerekorde und vieles mehr bleiben auf ewig in Gedanken.

 

Bild: Jahrelanger Begleiter und Grillmeister; Maik Rehberg (rechts)

war immer fürs Essen und die gute Laune dabei. Danke.

 

Über die Jahre waren viele tolle Erlebnisse dabei, die es gilt in jedem einzelnen anwesenden Spieler festzuhalten. In Zukunft nach Corona werden die Handballer auch wieder solche Besuche organisieren, da sie einfach dazugehören.  Die Bilder auf der Seite sollen etwas erinnern.

 

Bild: Abends war nur noch Musik und Tanzen angesagt, ob jung oder alt. (Datterode 2019)

 

Weiterlesen …

19.05.2020 21:18

Herren: Ereignisreiche Saison 2019/20

Nachdem unsere Herrenmannschaft in den letzten Jahren immer zu den Spitzenteams der Bezirksklasse A zählte, war man eigentlich vor dem Saisonfinale der Runde 18/19 für das Aufstiegsendspiel bei der TSG Bad Sooden-Allendorf  gut gerüstet. Leider fand das Spiel unter wettbewerbsverzehrenden, aber genehmigten Umständen statt. Somit belegte man „nur“ den 3.Tabellenplatz einer ansonsten sehr guten Saison in der unsere Herren das Image des schlitzer Handballs weiter aufbesserten.

Ende Juni, als man gerade in Verhandlung mit dem neuen Herrentrainer Marcus Gerhardt stand, kam die offizielle Nachricht, dass die TSG Schlitz einen 3. Aufstiegsplatz in die Bezirksoberliga wahrnehmen könne.

 

Bild: Jonas Langstein knüpfte an die starke Leistung der

Vorsaison an und avancierte mit 94 Treffern zum Top-Shooter

der Burgenstädter.

 

Die HSG Landeck/Hauneck hatte sich für einen freiwilligen Rückzug aus der höchsten Klasse auf Bezirksebene entschieden und somit einen nachträglichen Aufstieg für die TSG ermöglicht.

Leider mußte B-Lizenzinhaber  Marcus Gerhardt sein Traineramt Ende August wieder zur Verfügung stellen. Eine berufliche Veränderung zwang ihn zum Umzug nach München.

Somit war kurz vor dem Saisonstart in die BOL ein Worst-Case-Szenario eingetreten. In höchster Not erklärte sich das Schlitzer Handball-Urgestein Stefan Langstein bereit, die Mannschaft zunächst bis zur Winterpause zu übernehmen. Ihm zur Seite gesellte sich Wolfgang Kunstmann und Physio Mario Schuch.

 

Bild: Eigentlich noch A-Jugendspieler, aber trotzdem schon

eine feste Größe im Team: Tyler Shores war neben...

 

Nach holprigem Start gegen 3 Mannschaften, die dem oberen Tabellendrittel zu zuordnen waren, fuhr man am 4. Spieltag die ersten Punkte gegen Mitaufsteiger Bad Sooden ein. Es folgte ein weiterer Sieg im Derby gegen FT Fulda und ein Überraschungserfolg gegen die HSG Datterode/Röhrda/Sontra.

Drei sehr knappe Niederlagen zum Ende der Hinrunde gegen die Teams von Rotenburg II, Böddiger und   Melsungen III verhinderten letztlich, dass die Schlitzer bereits zur Halbzeit den Klassenerhalt hätten fix machen können.

Auch  im erstem Vogelsbergderby seit vielen Jahren gegen den TV Alsfeld I boten die Burgenstädter über weite Strecken eine gute Leistung und hielten lange mit.

 

Bild: … Allrounder Fabian Suppes (hier beim Wurf gegen FT Fulda)

bei allen 20 Saisonspielen mit von der Partie.

 

Aufgrund, der als eigentlich positiv zu wertenden Hinrunde, erklärte sich Stefan Langstein schließlich im Dezember bereit, die Mannschaft bis zum Saisonende zu trainieren.

In der Rückrunde mussten unsere Handballherren schliesslich dem dünnen Kader Tribut zollen. Bedingt durch einige Langzeitverletzungen  musste das Trainerteam um Stefan Langstein, Wolfgang Kunstmann und Physio Mario Schuch  von Woche zu Woche kadermäßig improvisieren. Zwar konnte gleich zu Beginn der Rückrunde ein nicht zu erwartendes Remis im Heimspiel gegen den Favoriten von TV Hersfeld II eingeholt werden (22:22), doch  die Vorrundenerfolge gegen Bad Sooden und Fulda konnten nicht wiederholt werden, so dass der Druck hinsichtlich Klassenerhalt  immer stärker zunahm.

Da bei Mitaufsteiger Bad Sooden Allendorf die Formkurve hingegen stark nach oben zeigte, überholten diese nach ihrem Heimsieg am 19. Spieltag gegen  FT Fulda die TSG Schlitz, die somit erstmals in der Saison auf dem direkten Abstiegsplatz standen.

Im letzten Spiel vor dem Corona-Abbruch dann ein echtes Husarenstück der Burgenstädter.  Mit erneut dezimiertem Kader aber einer exzellenten kämpferischen Leistung entführte man durch ein 22:22 bei der HSG Datterode/Röhrda/Sontra einen weiteren Punkt aus dem Ringgau und tauschte erneut die rote Laterne mit der TSG Bad Sooden, die erwartungsgemäß beim Tabellenführer Wollrode die Punkte liessen.

 

Bild: Vor allem zum Ende hin ein starker und verlässlicher Rückhalt

und zudem noch kompetent mit dem Wischmob: Torhüter Julius Zeidler

 

Die TSG Schlitz stand somit de Facto am Tag des Saisonabbruchs (12.3.) wieder auf einem Nichtabstiegsplatz und hatte den Klassenerhalt geschafft.

Letztlich fällte aber der Landesverband HHV im Nachgang das salomonische Urteil, dass es in keiner Klasse des Verbandes  Absteiger geben wird, so dass die TSG Bad Sooden ebenfalls in der Bezirksoberliga verbleiben durfte.

Da der Handballsport eine der kontaktintensivsten Ballsportarten ist, lässt sich trotz eines gut ausgearbeiteten Leitfadens, den der DHB seinen Vereinen in Form eines  8-Stufenplans  an die Hand gegeben hat , nur schwer sagen, wann es wieder wie gewohnt im  Wettkampfmodus in die neue Saison gehen kann.

 

Weiterlesen …

05.05.2020 21:22

„Return to play“

(RC) Keiner weiß nach aktuellem Stand (03.05.2020) so genau wie es weitergehen wird, allerdings hat der HHV in Zusammenarbeit mit dem DHB einen sogenannten 4 Stufenplan abgegeben, um wieder in einen normalen Trainingsablauf zu kommen. Ob dieser wie oder wann umgesetzt werden kann, werden die Nachrichten aus den entsprechenden Gremien entscheiden. Zu aller erst steht aber die Gesundheit aller Beteiligten an oberster Stelle, sodass auch wir uns den Gegebenheiten anpassen werden. Alle unsere Mannschaften werden von Zeit zu Zeit von ihren Trainern auf dem aktuellen Stand gehalten und wenn wir mehr wissen sollten, dann werden wir auch die Öffentlichkeit informieren, damit immer wieder interessierte Kinder und Jugendliche an den Trainingseinheiten teilnehmen können. Im Moment sind die Schlitzer Handballer mit ihrer Runde zu Ende und der Mai steht grundsätzlich entweder im Zeichen der Pause bzw. der regenerativen Zeit, was den unteren Amateurbereich betrifft. Doch ob es möglich ist ab September/Oktober eine Saison zu spielen wird man sehen. „Sollten wir den Saisonbetrieb nicht wieder oder später aufnehmen können, dann wäre dies sehr schade, zumal wir in der Saison 2020/2021 zum ersten Mal mit allen möglichen Jugendmannschaften starten wollen. Dies ist in den meinen 22 Jahren meiner Trainerlaufbahn noch nie vorgekommen. Allerdings steht die Gesundheit an erster Stelle.“ So Jugendleiter Christian Rippl. Durch kleine Aufgaben für zu Hause haben sich zumindest die Trainer der älteren Jugendbereiche, bei ihren Mannschaften wieder ins Gedächtnis gerufen und wollen so die Jugendliche bei Laune halten. Weitere Aktionen in dieser Zeit können alle auch auf unseren Social Media Kanälen bei Facebook und Instagram verfolgen. Wir Handballer wünschen allen viel Gesundheit und Hoffnung auf eine Rückkehr ins Handballleben, mit viel Freude, tollen Spielen und gemeinsamen Zusammenkünften auf der Tribüne.

Bleibt gesund, eure Handballer.

 

Bild: Die Taschen sind gepackt, doch wann es wieder losgehen kann

mit dem Training „steht noch in den Sternen“. Allerdings sind alle Handballer/Innen

schon wieder völlig „heiß“ auf das „runde Leder“. (Foto:T.Ernst)

 

Weiterlesen …