< Dezember 2014 Januar 2015 Februar 2015 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 

Letzte Nachrichten TSG

18.09.2018 22:31

Vorschau kw38: Endlich wieder Heimspiel

…heißt es am kommenden Wochenende für die erste Herrenmannschaft der TSG Schlitz. Zu gewohnter Uhrzeit um 19.30 Uhr geht es zum ersten Auftritt vor heimischem Publikum. Die Schlitzer empfangen die HSG Bebra/Lispenhausen zum Schlagabtausch. In der vergangenen Saison konnten dort im Hinspiel ein und im Rückspiel deutliche zwei Punkte eingefahren werden. Allerdings hat sich viel im Kader der Gegner getan und deswegen weiß man noch nicht so genau was einem erwartet. In den letzte Spielen ging es bisher immer sehr hart und körperbetont zur Sache. Hoffen wir auf zwei Punkte für die Burgenstadt. Auf die hoffen auch die Jugendteams, welche am Wochenende antreten. Die Oberligamannschaft der wJC tritt vor den Männern an und empfängt die KSG Bieber. Alle Teams würden sich auf Ihre Unterstützung freuen!

 

Alle Spiele am WoE im Überblick:

Samstag:

22.09.2018

14.00 Uhr

mJC

HSG Werra WHO - TSG Schlitz

22.09.2018

17.30 Uhr

wJC

TSG Schlitz - KSG Bieber

22.09.2018

19.30 Uhr

MA

TSG Schlitz - MSG Bebra/Lispenhausen

 

Sonntag:

23.09.2018

15.00 Uhr

wJB

TSG Schlitz - SV Reichensachsen II

Weiterlesen …

18.09.2018 22:29

Ergebnisübersicht vom Wochenende 14.09. - 16.09.2018

Senioren:

TSV Ost-Mosheim II - TSG Schlitz (MA)

19:30 (6:14)

 

Jugend:

TSG Schlitz (wJD) - HSG Gr.lüder/Hainzell

9:10 (6:3)

TSG Schlitz (mJD) - HSG Vulkan VB

27:19 (13:8)

TSV Grebenhain . TSG Schlitz (wJB)

10:15 (5:9)

TSG Schlitz (mJC) - HSG Vulkan VB

34:28 (16:13)

TSG Schlitz (mJE) - HSG Gr.lüder/Hainzell

23:7 (28:115)

TSG Schlitz (wJC) - HSG Wettenberg

18:29 (8:17)

Weiterlesen …

18.09.2018 22:27

wJD: TSG Schlitz - HSG Großenlüder/Hainzell 9:10 (6:3)

“Schade”, war die einstimmige Meinung nach dem Spiel der weiblichen D-Jugend am vergangenen Samstag. Aufgrund einer guten Spielerin auf Seiten der Gäste verloren die Burgnestädter am Ende völlig unverdient mit 09:10 (06:03)!
 
Das Spiel begann recht freundlich für Schlitz und u.a. durch Janne Schramm konnte man eine 3:1 Führung herausspielen. Auch die nächsten Angriffe waren von Erfolg gekrönt und die Mädels konnten durch Jennifer Reider sogar 5:1 in Front gehen. Bis zur Halbzeit war es dann Großenlüder, die das Ergebnis etwas freundlicher gestalten konnten. Beim Stande von 6:3 ging es dann in die Kabine.
 
Die Trainer motivierten die Mädchen nochmal und stellten sie drauf ein, dass noch 20 harten Minuten zu spielen sind! Nach der Pause brachte dann der Trainer aus Großenlüder seine stärkste Spielerinn, die alle überlief und mit insgesamt 8 Toren den Schlitzerinnen, das Leben schwer machte. Leider ist es auch verboten auf Manndeckung umzustellen, sodass man ganz schnell aus einer 6:3 Führung einem 7:10 Rückstand hinterherlief. Wer jetzt dachte, dass die Mädels sich aufgeben, hatte die Rechnung ohne die Gastgeber gemacht. Janne Schramm war jetzt wieder am Drücker und Nele Schmitt hielt im Tor was zu halten war. Leider reichte die Zeit nur noch zu dem 9.10 Anschlußtreffer. Trotzdem lässt sich auf die Leistung aufbauen und spätestens im Rückspiel will man in Großenlüder die Punkte sichern!
 
Für Schlitz waren am Ball: Nele Schmidt (Tor), Janne Schramm (5), Marie Lerner (1), Alexandra Ewert (1), Jennifer Reider (2), Laura Kreutzer, Leni Otterbein, Sophie Stöppler, Lili Salzmann.
 

Weiterlesen …

18.09.2018 22:21

wJC: Überzeugende Einstellung der Mädels

Am Sonntag trafen unsere Mädels im ersten Heimspiel der Oberligasaison auf die Vertretung aus Wettenberg. Die Vorzeichen standen alles andere als gut da man mit dezimiertem Kader ohne Sina Boß, Helena Malangre und Chiara Guntrum gegen einen der Meisterschaftskanditaten antreten musste. Die HSG Wettenberg begann dann auch erwartet stark und setzte sich bis zur 15 Minute auf 10:3 Tore ab, bevor unsere Mädels dank einer tollen kämpferischen Einstellung besser ins Spiel fanden. Die Abwehr stand jetzt deutlich besser und die Torchancen wurden konsequent genutzt. Beim Stande von 17:8 für die Wettenbergerinnen wurden die Seiten gewechselt. In Halbzeit 2 zeigten die Schlitzerinnen das man in dieser Klasse durchaus mithalten kann und gestalteten die Partie durch hohe Laufbereitschaft sowie starkes Abwehrverhalten ausgeglichen. Am Ende stand zwar eine 29:18 Niederlage zu Buche aber man konnte erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen.Weiter so Mädels dann wird sich der Erfolg auch einstellen.
 
Schlitz spielte mit: Alija Seferagic (Tor), Jule Völzke, Rieke Völzke, Angelina Penno, Wiebke Czerwinka, Celina Petsch (3), Vivien Misof (2), Jessica Reider (10), Mara Bambach (3)
 

Weiterlesen …

18.09.2018 22:17

wJB: 15:10 Erfolg in Grebenhain

Am Samstag musste die neue weibliche B – Jugend zu ihrem ersten Meisterschaftsspiel in Grebenhain antreten. Die Schlitzer Mädels starteten nervös in die Partie und ließen zahlreiche klarste Torchancen liegen, aus diesem Grund entwickelte sich ein enges Spiel. Dennoch gelang es den Mädels mit einer 9: 5 Führung in die Halbzeitpause zu gehen.

 

Auch im zweiten Durchgang gelang es nicht sich endscheitend abzusetzen zu wenig Bewegung im Angriff und mangelnde Chancenverwertung ließen das Spiel nochmals unnötig spannend werden. Grebenhain verkürzte auf 9:10, jetzt war es Anna Otterbein im Tor die in dieser Phase 3 Siebenmeter hielt und etliche Chancen des Gegners vereitelte. Am Ende ging man umkämpftem Spiel als 15:10 Sieger vom Feld .Für Schlitz waren am Ball:

 

Anna Otterbein, Alex Baierbach (beide Tor), Jule und Rieke Völzke, Anna Jordan, Alija Seferagic (1), Mara Bambach (1), Celina Petsch, Celine Eckhardt (2), Celine Trägler (5),           Tara Sitzmann (1), Annika Feldmann (1), Jessica Reider (4)

Weiterlesen …

18.09.2018 22:11

Herren: Erfolgreicher Saisonauftakt – Starke Mannschaftsleistung

Am vergangenen Sonntag begann auch für die Herrenmannschaft der TSG-Abteilung Handball die Saison 2018/2019 mit einem Auswärtsspiel beim Absteiger in Ost-Mosheim. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gelang ein ungefährdeter 32:19 (14:6) Auswärtserfolg.
 
In den ersten Minuten hatten die Jungs der TSG mit dem Absteiger, der eine Vielzahl von Abgängen verkraften musste, noch so einige Probleme. Beide Seiten agierten körperbetont und es kam immer wieder zu kleinen Nicklichkeiten. Hiervon ließ man sich aber nicht aus dem Konzept bringen. Nach gut sieben Spielminuten lag man zwar mit 2:3 in Rückstand, konnte aber nun in einer ersten Überzahlsituation agieren. D. Weidel vertrat in der ersten Halbzeit den etatmäßigen Mittelmann F. Suppes und zog über weite Strecken gekonnt die Fäden im Angriffsspiel. Bedingt durch zwei sauber herausgespielte Tore ging die TSG mit 4:3 in Führung und sollte diese bis Spielende nicht mehr hergeben. Gerade das Abwehrverhalten in Halbzeit eins stach positiv hervor, da die Jungs teilweise antizipativ handelten, geschlossen im Verbund arbeiteten und so die Heimmannschaft immer wieder zu unvorbereiteten Torabschlüssen zwangen. Dieses Vorgehen half auch dem Schlitzer Torhüter, sodass viele gegnerische Würfe gehalten werden konnten. Durch ein schnelles Umschaltspiel wurden in den folgenden Minuten einfache Tore erzielt, sodass der Gegner nach 20 Minuten bereits mit 9:4 in Rückstand lag. Wer aber dachte, dass sich die TSG nun ausruhte, sah sich getäuscht. Der Mittelblock machte weiterhin „Stimmung in der Abwehr“, sodass der Gegner keinerlei Mittel fand, den Rückstand zu verkürzen. Im Angriff zeigten nun die Schlitzer Außenspieler, was sie können und brachten jeden Ball im gegnerischen Gehäuse unter. Richtigerweise konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden und bei Halbzeit lag die TSG bereits mit 14:6 in Front.
 
Nun nicht überheblich werden, den Beginn der zweiten Halbzeit nicht verschlafen und weiter ruhig agieren. Dies war der Grundtenor in der Pause. Auch wenn nun etwas durchgewechselt wurde, wollte man an die bisher gezeigte Leistung anknüpfen.
 
Die Jungs waren auch zu Beginn der zweiten Halbzeit hellwach, knüpften an die Leistung aus Halbzeit eins an und überrollten den Gegner förmlich. Ein schnell vorgetragener Angriff folgte auf den nächsten, sodass der Vorsprung stetig anwuchs. Über die Zwischenstände 17:6 und 19:7 stand es nach gut 40 Minuten bereits 24:10 für die TSG, die „Messe war also gelesen“. Leider verletzte sich bei einem unglücklichen Zusammenprall der Schlitzer Mittelmann F. Suppes, sodass dieser die restlichen Minuten nicht mehr mit von der Partie sein konnte. Trotzdem ließ man sich hiervon nicht beirren und konnte beim zwischenzeitlichen 27:12 den größten Vorsprung in dieser Partie vorwiesen. In den letzten gut 10 Minuten ließ die Konzentration dann auf Seiten der TSG etwas nach und man spielte gerade im Angriff nicht mehr konsequent genug. Folglich leistete man sich einige Fehlversuche und technische Fehler, die der Gegner aber selber kaum zu etwas zählbaren ummünzen konnte. Der Vorsprung pendelte weiterhin zwischen 13-15 Toren. Am Ende gewann man dieses Spiel ungefährdet mit 32:19 (14:6).
 
Es spielten: M. Lips, D. Scheibner (beide Tor); D. Weidel (4), T. Ernst (6), D. Matis (4/3), J. Shores (2); R. Seidel (1), M. Hanak, M. Mehrbrodt (2), F. Suppes (1), M. Zeidler (5), S. Weickert (3), J. Langstein (4) und C. Landgraf.
 

Weiterlesen …

18.09.2018 22:02

mJD: Derbysieger, Derbysieger!

Leider verlief die Vorbereitung auf das Vogelsbergderby nicht so wie gedacht. Einige Leistungsträger und unser Torwart Ferdinand fehlten leider. Deshalb hatte man nur 5 D – Jugendliche zur Verfügung, wo sich Lawand noch aufopferte und ins Tor ging. Man ging zwar leicht dezimiert aber mit vollem Tatendran in das nächste Vogelsbergderby. Aber die TSG Schlitz ist ja dafür bekannt, dass man als Mannschaft nicht alleine steht, sondern sich immer auf die Hilfe der anderen Mannschaften verlassen kann! Deshalb geht ein riesen Dank an Nele Schmitt, Leni Otterbein, Bastian Diehl und Maximilian Ewert, der sogar sein erstes Tor in der D – Jugend erzielen konnte.
 
Die Trainer haben den Spielern mit auf den Weg gegeben, dass Vulkan sehr viel über den Kreis spielt und es wichtig ist das Abwehrzentrum dicht zu halten. Im Angriff sollte man durch schnelle Doppelpässe durch die gegnerische Deckung kommen, da diese sehr offen steht. Außerdem wurde das richtige Stoßen in die Lücken thematisiert. Dies haben die Kids auch perfekt umgesetzt und konnten durch schönes freispielen einige Tore erzielen. Die Abwehr stand bis zur 15. Minuten ebenfalls, wie eine Wand. Leider ließ in den letzten 5 Minuten die Konzentration nach und man leistete sich noch zahlreiche unnötige Gegentore und so ging man mit 13:8 in die Kabinen.
 
Die Trainer haben in der Halbzeitpause versucht die Kids neu zu motivieren und sie nochmal drauf hingewiesen, dass Lauterbach nur 2 Mittel hat: Das Spiel mit dem Kreisläufer und einen Rückraumschütze, der viel Torgefahr ausstrahlt. Man gab den Kids auf den Weg, dass man in der Abwehr mehr zusammen arbeiten muss, um diesen Spielern keine Chance mehr zu geben. Außerdem wollte man das Tempo anziehen und mehr über Tempogegenstöße gehen.
 
Die Kids waren jetzt perfekt eingestimmt und wollten in der 2. Halbzeit zeigen wer die Nr.1 im Vogelsbergkreis ist.
 
Man hat Vulkan nach der Pause keine Chance gelassen und sich einen Ball nach dem anderen in der Abwehr erkämpft und diese gleich in Tore umgewandelt. Jetzt hatte man den Kreisläufer und den Halbrechten unter Kontrolle, sodass der Sieg nie in Gefahr war. Am Ende stand ein starkes 27:19 auf der Anzeigetafel und die Kids von der TSG konnten sich über einen Derbysieg freuen! Durch das angezogene Tempo nach vorne, vernachlässigte man teilweise die Abwehr, sodass Vulkan noch das ein oder andere Tor werfen konnte. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Kids durch eine starke Mannschaftsleistung diesen Sieg verdient haben. Man hat um jeden Ball gekämpft und man kann keinen einzelnen Spieler rausnehmen und hervorheben, da die Schlitzer als Gemeinschaft auftreten und von Spiel zu Spiel zeigen, dass man ein Team ist! Lawand hat gezeigt, dass auch Feldspieler Glanzparaden im Tor hinlegen können, Nele, Leni und Janne zeigen immer wieder, dass Mädchen den Jungs durchaus Feuer machen können, Maximilian und Basti sind ein gutes Beispiel, dass das aushelfen in einer höheren Jugend viel zur Entwicklung beiträgt. Beide gehören mittlerweile zum festen Stamm der D – Jugend. Niklas zeigte auf Außen eine starke Leistung und ließ dem Gegner keine Möglichkeiten aufs Tor zu werfen und Christian, Sebastian und Robin bildeten eine starke Rückraumachse, die die Abwehr der Lauterbacher regelmäßig schwindlig spielte.
 
Jeder gibt immer sein bestes und das ist das was die Mannschaft so stark macht. Man kann niemanden hervorheben, jeder trägt seinen Beitrag zum Erfolg bei und das macht die Schlitzer D – Jugend zu so einer starken Mannschaft! Man darf gespannt sein, wie die Schlitzer auftreten werden, wenn man mit voller Kapelle antreten kann
 
Für die TSG Schlitz waren am Ball: Lawand Kader (Tor), Nele Schmitt, Niklas Arz (1), Maximilian Ewert (1), Bastian Diehl, Sebastian Weitzel (5), Robin Fäth (7), Christian Oelpenich (13), Leni Otterbein und Janne Schramm

Weiterlesen …

18.09.2018 21:57

mJC: Wie im Rausch….

 
…spielte die mJC am vergangenen Samstag gegen die HSG Vulkan Vogelsberg. Am Ende siegte man im Derby mit 34:28 (16:13) deutlich.
 
 
Bild links: Einer der 12 Garanten auf den Sieg, Darius Weber hielt, was zu halten war.
 
Bild mitte: Diesmal machte er das Spiel seines Lebens, Blaise Mundele mit 13 Treffern erfolgreich!
 
Bild rechts: Im Zusammenspiel mit Robin Fäth einfach genial anzusehen, Christian Oelpenich mit seinem Wurf auf das Tor!
 
 
Nach dem etwas schwächeren Gegner vom letzten Wochenende in Hünfeld, sollte diesmal ein gleichstarker Gegner auf die Jungs der TSG Schlitz warten. Nach dem Abgang des starken 2003er Jahrgangs in Lauterbach schätze man den Derbygegner auf Augenhöhe ein. Dies sollte sich auch in der Anfangsphase bewahrheiten, über die Spielstände 1:0, 5:4 und 7:8 musste der Trainer Michael Hanak beim 7:8 das Spiel kurz unterbrechen und neue Anweisungen geben. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte der an diesem Tag überragend aufspielende Blaise Mundele schon 5 von seinen am Ende 13 Toren geworfen. In der Folgezeit übernahmen aber Jannes Schramm auf der Mitte und Darius Schuch das Spielgeschehen, mit ihrem genialen Auge und dem tollen Durchsetzungsvermögen, sodass auch die Außenspieler zu ihren Toren kamen! In der Folge konnte dies zu Teilen umgesetzt werden und Timo Völler sowie Tim Claaßen kamen zu ihren Treffern! Samuel Soloviev wirbelte am Kreis, dass es den Lauterbachern nur schlecht wurde. Beim Stande von 16:13 und der damit verbundenen ersten höheren Führung ging es in die Kabine. Die Trainer mussten die Kids in der Kabine erstmal beruhigen, sie waren so aufgepuscht von dem genialen Spiel, denn es sind noch 25 Minuten zu spielen und bei 3 Toren Unterschied war alles noch möglich. Doch die Möglichkeit am heutigen tag noch eine Niederlage zu kassieren setzte Blaise Mundele ein Ende indem er nach der Halbzeit das Zepter übernahm und die Führung auf 23:17 hochschraubte. Wenn jetzt die Spieler nicht allzuviel verkehrt machen, sollte das Spiel gewonnen werden. Di eTrainer wechselten fleißig durch und auch die aushelfenden D-Jugendlichen kamen zu ihrem Einsatz und der ein oder andere auch zu seinem Tor. Was am Ende nicht unerwähnt bleiben sollte, war die tolle Leistung von Darius Weber im Tor, der den ein oder anderen freien Wurf auf sein Gehäuse halten konnte! Insgesamt sind die Trainer zufrieden, wobei man noch am Zusammenspiel mit den Außen und einigen Abwehrvarianten arbeiten muss. Das nächste Spiel und damit das letzte vor den Herbstferien findet nächsten Samstag in Heringen statt, die bisher beide Partien deutlich verloren haben, was allerdings nichts heißen soll.
 
Eine tolle mannschaftliche Leistung ermöglichte am Samstag den Derbysieg gegen die HSG Vulkan VB und damit wurde an diesem Tag zweimal der Gegner aus Lauterbach geschlagen (1xmJD und 1xmJC)!
 
Nächstes Spiel: Samstag, den 22.09.2018 um 14.00 Uhr in Heringen!
 
Für Schlitz waren am Ball: Darius Weber (Tor), Blaise Mundele (13), Jannes Schramm (7), Darius Schuch (7), Samuel Soloviev (3), Robin Fäth (1), Timo Völler (1), Tim Claaßen (1), Christian Oelpenich (1), Niklas Obenhack, Lawand Kader, Mohammad Haj Sulaimann.
 

Weiterlesen …

11.09.2018 22:44

Spielevorschau Wochenende 14.09. - 16.09.2019

Samstag:

15.09.2018

15.00 Uhr

wJD

TSG Schlitz - HSG Gr.lüder/Hainzell

15.09.2018

16.30 Uhr

mJD

TSG Schlitz - HSG Vulkan VB

15.09.2018

16.30 Uhr

wJB

TSV Grebenhain . TSG Schlitz

15.09.2018

18.00 Uhr

mJC

TSG Schlitz - HSG Vulkan VB

 

Sonntag:

16.09.2018

14.30 Uhr

mJE

TSG Schlitz - HSG Gr.lüder/Hainzell

16.09.2018

16.00 Uhr

wJC

TSG Schlitz - HSG Wettenberg

16.09.2018

17.15 Uhr

MA

TSV Ost-Mosheim II - TSG Schlitz

Weiterlesen …

11.09.2018 22:41

Ergebnisübersicht vom Wochenende 07.09. - 09.09.2018

Senioren:

--- keine Spiele ---

 

Jugend:

Hünfelder SV - TSG Schlitz (wJD)

15:9 (6:5)

TV Neuhof - TSG Schlitz (mJE)

28:27 (7:9)

Hünfelder SV - TSG Schlitz (mJC)

17:29 (10:14)

HSG Hungen/Lich - TSG Schlitz (wJC)

44:8 (19:5)

TSG Schlitz (mJD) - HSG Gr.lüder/Hainzell

20:16 (11:8)

TSG Schlitz (mJB) - VFL Wanfried

13:32 (7:17)

Weiterlesen …