Hinweis

Das Internetprogramm der SG Schlitzerland wird unter www.sg-schlitzerland.de in Eigenregie betrieben. Der Webmaster der TSG hat auf den Inhalt und die Funktionsfähigkeit keinen Einfluss.

Navigation

  • Startseite

Letzte Nachrichten TSG

19.03.2019 22:30

Spielevorschau Wochenende 23.03. - 24.03.2019

Samstag: 

17.00 Uhr

mJC

VFL Wanfried - mJC

16.30 Uhr

MA

HSG Vulkan VB - TSG Schlitz

 

Sonntag:

12.45 Uhr

mJB

Hünfelder SV - TSG Schlitz

14.00 Uhr

mJE

TSV Grebenhain - TSG Schlitz

15.00 Uhr

mJD

TSG Schlitz TV Hersfeld a.K.

16.30 Uhr

wJB

TSG Schlitz - TSG BSA

 

 

Weiterlesen …

19.03.2019 22:29

Ergebnisübersicht vom Wochenende 16.03. - 17.03.2019

Senioren:

TSG Schlitz (MA) - MSG FD/Petersberg II

29:25 (16:13)

 

Jugend:

JSG Waldhessen - TSG Schlitz (wJB)

13:25 (8:14)

TSG Schlitz (mJB) - HSG Vulkan VB

29:32 (11:17)

HSG Landeck/Hauneck - TSG Schlitz (mJD)

26:20 (12:10)

TSG Schlitz (mJE) - HSG Landeck/Hauneck

0:5

TSG Schlitz (wJD) - TSV Grebenhain

27:7 (11:3)

TSG Schlitz (mJC) - JSG OMO/Malsfeld

46:33 (19:16)

HSG Dutenhofen/Münch. - TSG Schlitz (wJC)

23:25 (13:11)

 

 

Weiterlesen …

19.03.2019 22:18

wJD: Grandioser Sieg

Mit einer tollen Teamleistung konnten die Mädchen der wJD gegen den TSV Grebenhain einen am Ende in der Höhe nicht erwarteten deutlichen 27:7 (11:3) Sieg einfahren.
 
Nach dem 0:1 durch den TSV Grebenhain begann das Spiel der Schlitzer Mädchen und man konnte dem Spielverlauf auch als Zuschauer sehr gut folgen. Zu Beginn war es Jennifer Reider, die immer wieder sich in eine aussichtsreiche Position brachte und wenn sie den Ball bekam, brachte sie diesen auch in Richtung Tor. Insgesamt konnte sie 7 Treffer einnetzen. Die Gäste kamen nur noch zu 3 Toren in der ersten Hälfte und die TSG spielte sich in einen wahren Rausch. Zum „Pausentee“ ging es mit einer 11:3 Führung. Auch in Durchgang zwei ließen die Schlitzer nicht locker und trotz vieler Wechsel auch der neuen Spielerinnen, bauten die Gastgeber ihre Führung deutlich aus. In den zweiten 20 Minuten erzielte dann Janne Schramm viele ihrer insgesamt 9 Treffern. Nach 40 Minuten war die Freude groß und sehr verdient gewannen die Schlitzer diese Partie und rutschen damit in der Tabelle an Grebenhain vorbei.
 
Alle Zuschauer bejubelten die tolle Leistung der Mädchen und zeigten sich begeistert vom Spielfluß und dem bei Wolfgang Kunstmann und Sabine Schmitt Gelerntem. Sabine Schmitt war es auch, die heute das erste Mal in alleiniger Verantwortung für die Mädels stand, da ihr Kollege einen Hilfstransport nach Rumänien begleitete. Super gemacht Sabine und natürlich auch die Mädels. Glückwunsch!
 
Für Schlitz waren am Ball: Nele Schmitt (Tor), Janne Schramm (9), Jennifer Reider (7), Leni Otterbein (4), Marie Lerner (3), Laura Kreutzer (2), Alexandra Ewert (1), Sophia Loos (1), Mia Hauser, Sophie Stöppler, Jana Vogt, Mandy Stenzel, Lilli Salzmann.
 
 
 
 
 
 
 
 

Weiterlesen …

19.03.2019 22:12

wJC: Toller Erfolg zum Saisonschluss

Sonntag reisten unsere Mädels zum letzten Spiel der Oberligasaison nach Wetzlar um mit einem Sieg den Gegner aus Dutenhofen in der Abschlusstabelle hinter sich zu lassen.
 
Nachdem man das Hinspiel in Schlitz klar für sich entscheiden konnte ging man mit viel Selbstvertrauen in diese Partie, aber man traf diesmal auf einen deutlich stärkeren Gegner der ebenfalls hoch motiviert war. So entwickelte sich von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe und es gelang unseren Mädels nicht die Haupttorschützin der Dutenhöfer in Schach zu halten. Kurz vor der Halbzeit geriet man erstmals mit drei Toren in Rückstand konnte aber mit dem Halbzeitpfiff den 11:13 Anschlusstreffer erzielen. Nach einer kleinen Standpauke der Trainer Daniel und Joachim gingen die Mädels im zweiten Spielabschnitt deutlich entschlossener in der Abwehr zu Werke und schafften es in der 33 Spielminute den Ausgleich zum 17:17 zu erzielen. Jetzt begann die stärkste Phase unserer Mädels. Alija im Tor war nicht mehr zu bezwingen und die Abwehr arbeitete Aufopferungsvoll, im Angriff wurden vor allem durch Vivien die Chancen konsequent genutzt so dass man in der 45 Minute mit 22:17 in Führung ging. Die letzten 5 Minuten spielte man jetzt locker runter und siegte am Ende verdient mit 25:23 Toren. Einen Dank an die mitgereisten Schlitzer Fans für die tolle Unterstützung.
 
Schlitz spielte mit Alija Seferagic (Tor), Rieke Völzke, Sina Boß (3), Mara Bambach (2), Vivien Misof (7) Jessica Reider (6), Celina Petsch (6), Jule Völzke (1)
 
 

Weiterlesen …

19.03.2019 22:05

wJB: Überlegener 25:13 Sieg bei JSG Waldhessen

Am Samstag traf unsere Weibliche B – Jugend in Rothenburg auf die Vertretung der Jugendspielgemeinschaft Waldhessens. In Anbetracht der Tabellensituation ging man als klarer Favorit in diese Partie und konnte dieser Rolle auch gerecht werden. Nur in den Anfangsminuten konnten die Mädels aus Waldhessen das Spiel offen gestalten .Danach erhöhte man das Tempo und konnte sich trotz vieler Wechsel um allen Spielanteile zu gewähren bis zur Pause auf 14:8 absetzen. Im zweiten Spielabschnitt spielte man locker so weiter und konnte am Ende einen klaren 25: 13 Erfolg für sich verbuchen.
 
Schlitz spielte mit: Anna Otterbein (Tor), Alija Seferagic (2), Tara Sitzmann (3), Celina Petsch (3), Mara Bambach (1), Celine Trägler (6), Sina Boß (4), Jessica Reider (4), Anna Jordan, Anika Feldmann, Rieke Völzke, Jule Völzke, Vivien Misof (2)
 

Weiterlesen …

19.03.2019 21:54

mJC: Deutliche zweite Hälfte

Mit einer starken Leistung konnte die männliche C-Jugend am vergangenen Sonntag auch gegen die JSG OMO/Malsfeld bestehen. Am Ende stand ein klarer 43:33 (19:16) – Sieg zu Buche.

 

Vor drei Wochen beim Hinspiel hatten die Schlitzer es hauptsächlich mit körperlich unterlegenen Spielern der Spielgemeinschaft zu tun. Doch diesmal lief sich ein Spieler mit warm, der das Format von Darius Schuch hatte und wie man es so ahnte hatten die beiden auch im Spiel miteinander zu tun. Doch alles der Reihe nach, denn das erste Tor fiel gleich durch die Gäste, was aber auch die einzige Führung über das ganze Spiel bleiben sollte. Anschließend schraubten die Schlitzer einen Gang hoch und bereits nach 3 Minuten waren 5 Tore gefallen. Wie die Spieler zu ihren Toren kamen, zeigte auch dass die Abwehr auf beiden Seiten kaum eine Rolle spielen wird. In tollen Doppelpässen und mit Einläufern von außen, kam der Rückraum der Schlitzer immer wieder in aussichtsreiche Positionen. Diese wurden in der Regel auch mit einem Tor abgeschlossen, was den Vorsprung recht zeitig auf 16:11 hochschraubte. Jetzt ließ kurz vor der Pause die Konzentration etwas nach und die Gäste kamen nochmal gefährlich nahe ran. Zum Seitenwechsel waren es dann nur 3 Tore Unter-schied.
 
Auch in Durchgang 2 dauerte es einen Moment bis sich die Burgenstädter wieder auf ihr gewohntes und gekonntes Spiel besannen. Beim Stande von 24:20 nahm sich Darius Schuch mal wieder ein Herz und erzielte 5 seiner 15 Tore in Reihenfolge zum 29:23, womit 6 Tore Vorsprung hergestellt wurden und die TSG auf die Siegesstraße einzog. Am Ende wurde es dann nochmal richtig deutlich und der Darius Schuch von Schlitz konnte sein Gegenüber immer wieder in der Abwehr zur Weißglut bringen und im Angriff schoß er aus allen Lagen. Sodass der „Grosse“ Schlitzer nicht nur mehr Tore hatte als der „Grosse“ aus OMO, sondern auch das deutlich schönere Spiel zeigte. Denn kurz vor Schlußsah Darius auch noch seine Nebenleute, sodass Mohamad und Timo auch zu ihren Toren kamen!
 
Nächstes Spiel: Samstag, den 23.03.2019 um 17 Uhr in Wanfried
 
Für Schlitz waren am Ball: Darius Weber (Tor), Darius Schuch (15), Blaise Mundele (10), Samuel Soloviev (8), Jannes Schramm (8), Timo Völler (1), Mohamad Haysuleman (1), Niklas Obenhack, Julian Schmidt, Pius Schneider, Tim Claaßen.
 
 

Weiterlesen …

19.03.2019 21:50

mJB: Deutliche Leistungssteigerung

Im Vergleich zum Spiel in Lauterbach vor drei Wochen konnten die Schlitzer B-Jugendlichen ihre Leistung deutlich steigern. Doch am Ende reichte es nicht zum Sieg gegen den Tabellenführer der Platzierungsrunde. Die Niederlage wurde mit 29:32 (11:17) aber deutlich im Rahmen gehalten!
 
„Nach dem Spiel gibt es noch jede Menge zu korrigieren, allerdings kann ich auf die gezeigte Leistung der Jungs aufbauen. Ich setzte in Zukunft sehr viel Wert auf die Abwehr und freue mich die Vorzüge der Abwehr den Jungs beizubringen. Außerdem gelang heute das Zusammenspiel im Angriff besser, was wir eindeutig ausbauen möchten,“ so Christian Rippl nach dem Spiel. Doch wir beginnen bei Minute eins und damit der ersten Halbzeit. Bis zum 6:10 sah es auch sehr gut aus, doch es gab immer mal wieder Momente wo die Burgenstädter den Kopfhängen ließen. Doch dass muss raus aus den Spielern und doch konnte Vulkan bis zur Halbzeit so etwas wie eine Vorentscheidung herbeiführen. Mit 19:16 lagen die Jungs von Christian Rippl zurück, wurden aber von diesem nochmal motiviert für die zweiten 25 Minuten.
 
Es wurden dann auch die besseren Pässe und die schöneren Kombinationen gespielt. An einem richtig guten Tag hätte man Vulkan auch besiegen können, denn die zweite Hälfte gewannen die Schlitzer mit 18:15, wo gerade Silas Schneider zu 2 schönen Treffern kam. Darius Schuch erledigte mit Maxim Diel den Rest dieses Durchganges. Schön herausgespielt waren die Tore von Blaise und Javid, welche die Zwischenstände 19:23 und 21:26 herstellte. Am Ende waren es dann 3 Tore die die Schlitzer von den Lauterbachern trennten und wenn man an das Hinspiel denkt, was mit 10 Toren Unterschied endete war dies eine deutliche Leistungssteigerung.
 
Nächstes Spiel: Sonntag, den 24.03.2019 um 12.45 Uhr in Hünfeld.
 
Für Schlitz waren am Ball: Geronimo Liehr (Tor), Darius Schuch (9), Maxim Diel (6), Kilian Groh (5), Silas Schneider (3), Blaise Mundele (2), Ahmad Attiqi (2), Javid Salehi (2), Samuel Soloviev, Jannes Schramm, Tim Claaßen.
 
 

Weiterlesen …

19.03.2019 21:44

Herren: Heimerfolg gegen direkten Konkurrenten

Mit dem Tabellenzweiten aus Fulda gastierte am Samstagabend ein direkter Konkurrent in der heimischen Dreifelderhalle in Schlitz. Nach spannenden sechzig Spielminuten war der nächste Heimerfolg unter Dach und Fach, da sich die Jungs auf sich selbst besannen und sich nicht auf Mätzchen mit dem Gegner einließen.
 
Das angereiste Schiedsrichtergespann pfiff bereits in den Anfangsminuten konsequent, sodass frühzeitig klar war, welche Linie nicht überschritten werden durfte. Die Jungs der TSG begannen die ersten Minuten der Partie nervös, brachten die ersten Angriffsersuche nicht im gegnerischen Gehäuse unter und ehe man sich versah, lag man bereits mit 0:2 in Rückstand. Dieser Rückstand sollte aber nur von kurzer Dauer sein, da die folgenden Minuten immer wieder in Überzahl agiert werden konnte. Im Gegensatz zu letzter Woche gingen die Schlitzer Jungs wieder vermehrt „in die Tiefe“, sodass sich der Gast oftmals nur mit Foulspiel zu helfen wusste. Die fälligen Strafwürfe wurden sicher verwandelt und in Minute neun war die ersten 4:3 Führung hergestellt. Auch in den weiteren Minuten lag das Momentum auf Seiten der TSG, da eine weitere Überzahlsituationen genutzt wurde und man mit 7:5 in Führung ging. Der Gast aus Fulda sah sich nach dem 8:5 der TSG zu einer Auszeit gezwungen, da dieser immer wieder mit Schiedsrichterentscheidungen haderte und kaum noch Zugriff auf die Partie bekam. Anscheinend wurden die richtigen Worte auf Seite des Gastes gefunden, da im weiteren Verlauf dessen Rückstand schmolz und beim 10:10 in Minuten 20 der Ausgleich hergestellt wurde. Gerade in dieser Phase schlossen die Jungs der TSG teilweise zu unüberlegt und überhastet ab, sodass der Gast leichtes Spiel hatte erst den genannten Ausgleich und in der Folge sogar die 12:13 Führung herauszuwerfen. Zu allem Überfluss kassierte die TSG eine unnötige Zeitstrafe, sodass man wieder mit dem Rücken an der Wand stand. Aber in dieser Unterzahlsituation passte beinahe alles, sodass nach zwei Torhüterparaden und zwei souverän ausgespielten Angriffen wieder eine 14:13 Führung an der Anzeige zu lesen war. Nachdem ein weiterer Angriff erfolgreich abgeschlossen und zusätzlich ein Ballgewinn für die TSG zu verzeichnen war, wurde ein Spieler der TSG beim Torabschluss rüde gefoult, sodass der erste Spieler des Gastes des Feldes verwiesen wurde. Den fälligen Strafwurf wurde sicher zum Pausenstand von 16:13 im Tor untergebracht.
Hier wurde den Jungs klargemacht, dass nun 30 sehr harte Minuten folgen werden. Egal was auf dem Feld passiert, die Jungs sollten ruhig bleiben und auf sich selber schauen. Die Abwehr sollte mehr agieren und der Angriff klarere Aktionen spielen.
 
Im Gegensatz zu den letzten Spielen verschliefen die Jungs den Beginn der zweiten Halbzeit dieses Mal nicht. Zwar leistete man sich einige Fehlversuche, aber der Gast machte es an diesem Abend nicht besser, da die Abwehr der TSG nun besser stand. Folgerichtig hatte die drei Tore Führung weiterhin bestand. Nachdem der Schlitzer Torhüter zusätzlich einen Strafwurf parierte, dezimierte sich der Gast durch eigene Undiszipliniertheiten erneut, sodass die TSG die Chance hatte, den Vorsprung auszubauen. Was in der ersten Halbzeit noch gut klappte, gelang in Halbzeit zwei weniger gut. Nach Ablauf der beiden Überzahlsituationen hatte sich am drei Tore Vorsprung nichts geändert, da man teilweise gute Chancen liegen ließ oder auch an Pfosten bzw. Latte scheiterte. Der Gast war weiterhin bemüht, schaffte es aber in Folge nur über Einzelaktionen zum Torerfolg zu kommen. So langsam aber sicher war den anwesenden Zuschauern klar, dass dieses Spiel erneut bis zum Schlusspfiff spannend bleibend würde. Der Gast versuchte in den kommenden Minuten mit mehr Härte und Mätzchen die Jungs der TSG aus der Reserve zu locken, aber hierauf ließen sie sich an diesem Abend nicht ein. Das Gegenteil traf sogar ein, da ein weiterer Spieler von FT wegen Meckerns des Feldes verwiesen wurde. Nun schlug das Pendel langsam aber sicher auf Seiten der TSG, da der Vorsprung in Minute 52 auf 27:23 ausgebaut werden konnte.
Trotzdem war der Erfolg noch nicht in trockenen Tüchern, da der Gast immer wieder Nachlässigkeiten im Schlitzer Abwehrverbund nutzen konnte. Nach einem clever ausgespielten Angriff konnte das entscheidende 28:24 in Minute 57 erzielt werden, sodass der Gast nun auch resignierte. Leider mussten in den verbleibenden Minuten anwesende Zuschauer und Spieler aus Fulda noch mit negativen Kommentaren auffallen, anstatt diese Niederlage einfach zu akzeptieren. Am Ende ließ die TSG noch einen Strafwurf bzw. Gegenstoß liegen, sodass ein höherer Erfolg durchaus möglich gewesen wäre.
Am Ende trennte man sich mit 29:25 (16:13) und grüßt von Tabellenplatz zwei.
 
Nach diesem Erfolg steht das nächste Derby an. Nächsten Samstag gastiert man in Lauterbach. Die Jungs freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.
 
Es spielten: J.Zeidler, T. Kessler (beide Tor); J. Langstein (11/5), M. Hanak, S. Weickert (3/2), F. Suppes, D. Weidel (1), D. Matis (8/3), T. Weber, R. Seidel (1), T. Shores (1), F. Barth, J. Shores (4) und F. Scheibner.
 
 

Weiterlesen …

12.03.2019 22:20

Spielevorschau Wochenende 16.03. - 17.03.2019

Samstag:

16.03.2019

14.00 Uhr

wJB

JSG Waldhessen - TSG Schlitz

16.03.2019

17.30 Uhr

mJB

TSG Schlitz - HSG Vulkan VB

16.03.2019

19.30 Uhr

MA

TSG Schlitz - MSG FD/Petersberg II

 

Sonntag:

17.03.2019

11.00 Uhr

mJD

HSG Landeck/Hauneck - TSG Schlitz

17.03.2019

12.00 Uhr

mJE

TSG Schlitz - HSG Landeck/Hauneck

17.03.2019

14.30 Uhr

wJD

TSG Schlitz - TSV Grebenhain

17.03.2019

16.00 Uhr

mJC

TSG Schlitz - JSG OMO/Malsfeld

17.03.2019

16.00 Uhr

wJC

HSG Dutenhofen/Münch. - TSG Schlitz

 

Weiterlesen …

12.03.2019 22:18

Ergebnisübersicht vom Wochenende 09.03. - 10.03.2019

Senioren:

HSG Gr.-Lüder/Hainzell II - TSG Schlitz (MA)

30:30 (15:13)

 

Jugend:

Hünfelder SV - TSG Schlitz (mJE)

5:0

mJSG Melsungen - TSG Schlitz (mJC)

35:26 (15:14)

HSG Vulkan VB - TSG Schlitz (wJD)

35:8 (18:3)

TSG Schlitz (wJC) - SV Reichensachsen

16:15 (8:8)

HSG Landeck/Hauneck - TSG Schlitz (wJB)

14:23 (8:10)

TSG Schlitz (mJB) - HSG Großenlüder/Hainzell

22:22 (12:10)

 

Weiterlesen …